Freitag, 20. Juli 2018 12:32 Uhr

Jason Mraz steht also auf Männer und Frauen

Jason Mraz fühlt sich von Männern wie Frauen angezogen. Der ‚I’m Yours‘-Sänger war lange Zeit angeblich so verwirrt, was seine Sexualität betrifft, da er auch Männer attraktiv findet.

Jason Mraz steht also auf Männer und Frauen

Foto: Warner Music

Das ging sogar so weit, dass er mit anderen Männern ins Bett stieg, während er sich mit seiner späteren Frau Christina Carano traf. „Ich hatte Erfahrungen mit Männern, sogar als ich die Frau gedatet habe, die später zu meiner Frau wurde. Deshalb dachte ich mir ‚Wow, bedeutet das, dass ich schwul bin?'“, gesteht der Musiker. Erst durch Christina fand er schließlich heraus, was das auszusagen hatte. „Meine Frau hat es mir erklärt. Sie nennt es ‚Zwei-Geist‘, denn so nennen die amerikanischen Ureinwohner jemanden, der Männer wie Frauen lieben kann. Das gefällt mir sehr“, erzählt der Grammy-Preisträger.

War Outing nicht geplant?

Letzten Monat entfachte Jason Spekulationen um seine Sexualität, nachdem er ein Gedicht über den Pride-Monat schrieb, das mit den Worten „I am bi your side“ (Deutsch: „Ich bin bi euch“) endete. Im Gespräch mit ‚Billboard‘ offenbart der 41-Jährige, dass er ursprünglich gar nicht geplant hatte, so viel über sich selbst preiszugeben: „Wirklich, ich hatte nicht realisiert, dass es so viel verraten würden.“

Auffällig: Im Showbiz gibt’s irgendwie keine Schwulen, sondern fast alle, die sich öffentlich outen, bekennen sich als Bisexuelle. Sehr seltsam… Offenbar will man seine weibliche Klientel nicht ganz verprellen.

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren