19.03.2020 12:10 Uhr

Jay Khan: „Ich fordere eine Ausgangssperre! Jetzt!“

imago images / Future Image

Jay Khan meldete sich bei Instagram und Facebook gerne einmal zu Wort, wenn ihm was ordentlich gegen den Strich geht. Diesmal ist es das Verhalten der Regierung in der ganzen Corona-Krise und deswegen lässt er seinem Unmut freien Lauf.

Auf Instagram schreibt er: „Die Zahlen steigen minütlich, ein Nachbarland nach dem anderen zieht entsprechende Maßnahmen und zieht sich auf Balkonien zurück …und wir?? Wir dürfen bis 18 Uhr bei Sonnenschein im Biergarten abhängen?!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Officialjaykhan (@jaykhanmusik) am Feb 20, 2020 um 2:58 PST

„Ich schäme mich“

Er richtet sein Wort außerdem auch an diejenigen, die sich nicht an Quarantäne halten wollen: „An all diejenigen, die draußen in Scharen am Shisha‘ blazen sind und sämtliche Parks mit Picknick-Decken besetzen und ihr ‚Hitzefrei‘ zelebrieren … ihr seid in erster Linie dumm, egoistisch, fahrlässig, unverantwortlich, unsolidarisch und solltet euch in Grund und Boden für euer Verhalten schämen und macht euch wenn dies so weitergeht für jeden weiteren Todesfall eines schwächeren, kranken oder älteren Menschen mit verantwortlich.“

„Ich fordere eine Ausgangssperre! Jetzt!“, so Jay Khan und erhofft sich baldige Maßnahmen der Regierung. „Ich schäme mich zutiefst für das inkonsequente Betragen unserer Politik. Es ist mir sowas von unerklärlich, dass Verschwörungstheoretiker sagen würden, das wäre pure Absicht!“