Freitag, 16. März 2018 08:42 Uhr

Jennifer Lopez wehrte sich mutig gegen Regisseur

Jennifer Lopez wurde von einem Regisseur gebeten, ihr Shirt auszuziehen – und weigerte sich. Die ‚On The Floor‘-Interpretin überzeugt regelmäßig mit Ausflügen in die Schauspielbranche. Bei einem dieser Engagements kam es allerdings zu einer unangenehmen Situation, über die Lopez nun ihr Schweigen bricht.

Jennifer Lopez wehrte sich mutig gegen Regisseur

Foto: WENN.com

Im Interview mit ‚Harper’s Bazaar‘ erinnert sich die Schauspielerin: „Ich wurde nicht auf die Art missbraucht, wie das viele andere Frauen wurden. Aber ich wurde einmal von einem Regisseur gebeten, mein Shirt auszuziehen und meine Brüste zu zeigen. Ja, das wurde ich. Und habe ich es getan? Nein, habe ich nicht…“

Die temperamentvolle Sängerin wehrte sich, auch wenn sie damit ihre Rolle gefährdete. Lopez gibt zu: „Als ich mich dagegen gewehrt habe, war ich total verängstigt. Ich kann mich erinnern, dass mein Herz wie wild gepocht hat und ich dachte ‚Was habe ich getan? Dieser Mann gibt mir einen Job‘. Es war einer meiner ersten Filme. Aber tief in mir drinnen wusste ich, dass dieses Verhalten falsch war. Es hätte in beide Richtungen für mich gehen können. Aber ich denke, am Ende hat sich mein Ich aus der Bronx durchgesetzt und gedacht ‚Nein, das lasse ich nicht mit mir machen‘.“

Quelle: instagram.com

Lopez will Filmproduzentin werden

Die erfolgreiche Sängerin möchte sich in Zukunft daneben auf eine weitere Karriere konzentrieren und sich im Produzieren von Filme versuchen. Damit könnte sie im gleichen Zug für mehr weibliche Rollen sorgen. Nachdem sie sich als Sängerin und Schauspielerin einen Namen gemacht hat, sieht sie nun in der Produzentenrolle den nächsten logischen Schritt. Denn nur so kann Lopez ihre künstlerische Karriere selbst in die Hände nehmen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren