Montag, 25. Juni 2018 18:50 Uhr

Joe Jackson: Der Totgesagte meldet sich und Enkelin Paris zweifelt

Joe Jackson hat sein Schweigen gebrochen, nachdem sein Sohn Jermaine erklärte, er liege im Sterben. Der Sohn des berpühmten 89-jährigen Familienpatriarchen berichtete vergangene Woche von der sich verschlechternden Gesundheit seines Vaters und nun wandte sich der Vater des King of Pop Michael Jackson selbst in einem Tweet an die Öffentlichkeit.

Joe Jackson: Der Totgesagte meldet sich und Enkelin Paris zweifelt

Tyrann oder liebevoller Papa? Joseph Jackson Ende 2017. Foto: Judy Eddy/WENN.com

In der kryptischen Nachricht heißt es: „Ich habe mehr Sonnenuntergänge gesehen, als ich noch sehen werde. Die Sonne geht auf, wenn die Zeit reif ist und, ob man es mag oder nicht, die Sonne geht unter, wenn die Zeit reif ist.“ Sein Sohn Jermaine Jackson hatte vergangene Woche erklärt, seinem Vater bliebe nicht mehr viel Zeit zu leben, aber er habe seiner Familie verboten, ihn zu besuchen, nachdem es ihm immer schlechter ginge.

Der ‚Daily Mail‘ sagte das ehemalige Mitglied der Jackson 5: „Er ist sehr, sehr fragil, er hat nicht mehr lange. Die Familie muss an seinem Bett sein – das ist unsere einzige Intention während seiner letzten Tage.“

Auch Paris Jackson, Enkelin des Patriarchen meldet sich zu Wort und meldet via Twitter Zweifel an der Echtheit des Tweets an. Zu einem Retweet postete sie: „Das ist ein schöner Tweet. Aber es enttäuscht mich, dass, wer auch immer die Gewalt über den Account hat, daraus einen Vorteil ziehen will. Mein Großvater hat das nicht geschrieben. Ich bin mir nicht sicher, ob er jemals diesen Account benutzt hat.“

Quelle: instagram.com

Teilweise erblindet

Joe Jackson geht es bereits seit geraumer Zeit nicht gut, aber in den vergangenen Tagen hat er angeblich dafür gesorgt, dass seine Familie weder Einsicht in seine medizinische Akte bekommt, noch an seinem Bett wachen darf.

Nach vier frustrierenden Tagen der Verhandlungen konnten ihn allerdings seine Frau Katherine Jackson, seine Töchter Rebbie und Joh’Vonnie und seine Enkelin Yashi Brown am Dienstag (19. Juni) in Las Vegas besuchen. Bereits 2015 erlitt das Oberhaupt der berühmten Showbiz-Familie in Brasilien einen Schlaganfall, durch den er teilweise blind wurde. Außerdem leidet der 89-Jährige an Diabetes und Demenz.

Ralf Seßelberg, seit 15 Jahren Europa-Manager von Joseph Jackson, erklärte gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung: „Dass seine Familie nicht zu ihm gelassen wird und viele andere getroffene Aussagen sind schlichtweg falsch!“ (Bang)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren