Freitag, 22. Dezember 2017 09:13 Uhr

Jörn Schlönvoigts Hanna muss für dieses Bild Kritik einstecken

Jörn Schlönvoigts Verlobte muss sich für ein neues Foto Kritik anhören. Hanna Weig brachte am 13. Dezember die kleine Delia zur Welt. Gemeinsam mit dem ‚GZSZ‘-Darsteller schwebt sie nun vollkommen im Baby-Glück. In den sozialen Netzwerken halten die frisch gebackenen Eltern ihre Fans auf dem Laufenden.

Jörn Schlönvoigts Hanna muss für dieses Bild Kritik einstecken

Foto: WENN.com

Ein neues Posting von Hanna kommt dabei allerdings nicht gut an: Stolz präsentiert die 21-Jährige nämlichen ihren superschlanken After-Baby-Body – das gefällt nicht allen Followern. Unter das Instagram-Foto, dass die Jung-Mama in Leggings und Shirt zeigt, schrieb sie auf Englisch: „Sieben Tage nach der Geburt.“

Ihre Fans sind nicht unbedingt begeistert über das Bild und halten damit nicht hinterm Berg. „Find’s immer so deprimierend, wenn man direkt nach der Geburt Fotos von sich teilt, denn viele sehen danach nicht so aus, und das ist frustrierend“, zitiert die ‚Bunte‘ einen User, während ein anderer schreibt: „Ich find’s schade, was du den anderen Mamis oder werdenden Mamis vermittelst. […] Klar macht es jede Mama, wie sie es möchte, aber auf mich wirkt das einfach nicht authentisch, sorry.“

Quelle: instagram.com

Übertriebene Aufregung

Andere Fans unterstützen Hanna jedoch und können die Aufregung nicht verstehen. „Jede Schwangerschaft, jeder Körper und jede Mutter ist in vielerlei Hinsicht anders, einzigartig und toll.[…] Sie braucht sich nicht zu verstecken, genau so, wie Mütter, die nach der Geburt noch ein paar Kilos mehr auf den Rippen haben“, versucht ein Nutzer die Situation zu entschärfen. Und ein weiterer Follower spricht Mut zu: „Du siehst toll aus Liebes! Genießt das neue Familienleben und lass dir deine Energie von den Neidern hier nicht rauben. Spätestens jetzt wirst du merken, was im Leben wirklich wichtig ist.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren