Dienstag, 31. März 2020 17:55 Uhr

John Legend hat Angst, dass seine Kinder „Arschl**her“ werden

imago images / Future Image

John Legend fällt es schwer, sich mit der Erziehung seiner Kinder zu identifizieren.  Der ‚All of Me‘-Sänger ist sich bewusst, dass seine Kinder – Luna (3) und Miles (22) Monate, die er mit seiner Frau Chrissy Teigen hat – in einem „sehr exklusiven Raum“ aufwachsen und er versucht verzweifelt, dafür zu sorgen, dass sie bescheiden bleiben.

„Sie wachsen in einem sehr exklusiven Raum auf, in einem Raum, mit dem ich als Kind keine Erfahrung habe. Ich versuche immer, einen Weg zu finden, um sicherzustellen, dass sie keine Ar**hlöcher sind“, berichtet er dem Magazin ‚Rollacoaster‘.

Die Welt mit Kinderaugen sehen

John hat sowohl als Junggeselle als auch mit seiner Familie Tournee-Erfahrung gesammelt und freut sich, dass die Kinder mit ihm auf Tournee gehen, da er die „Welt durch ihre Augen“ sehen möchte.

Er fügte hinzu: „Ich bin durch die verschiedenen Phasen meines Lebens gereist, vom Junggesellen mit Mitte zwanzig bis zum vierzigjährigen Ehemann mit zwei kleinen Kindern. Ich liebe es, die Familie mitzubringen und ich freue mich darauf, sie im Tour-Bus mitzunehmen. Es macht Spaß, die Welt mit ihren Augen zu sehen“.

Der 41-Jährige besteht übrigens darauf, dass es keinen großen Unterschied zwischen ihm als Familienvater zu Hause und seiner Person auf der Bühne gibt. Der Sänger sieht seine öffentliche Persönlichkeit eher als eine „Erweiterung“ dessen, was er ist.

„Ich glaube nicht wirklich, dass es einen so großen Unterschied zwischen dem, was ich an den meisten Tagen bin und dem, was ich zu Hause bin, gibt. Es hat nicht das Gefühl, dass ich mich in eine neue Person verwandle. Es fühlt sich immer noch sehr nach einer Erweiterung dessen an, was ich als Person bin.“

Das könnte Euch auch interessieren