Montag, 19. März 2018 11:45 Uhr

Joko Winterscheidt: Alles über sein neues Printmagazin „JWD.“

Am 22. März erscheint „JWD.“, das neue Magazin von Joko Winterscheidt aus dem Hamburger Verlagshaus Gruner + Jahr, das ja unter anderem auch den ‚Stern‘ auf den Markt wirft. Der Name steht für „Joko Winterscheidts Druckerzeugnis“ – oder für „Janz weit draußen“. Preis: 4,40 Euro.

Joko Winterscheidt: Alles über sein neues Printmagazin "JWD."

Herr Winterscheidt mit einem seiner best Buddys: Matthias Schweighoefer. Foto: AEDT/WENN.com

Allein der Aufmacher der ersten Ausgabe ist ja schon voller Selbstironie. Unter einem Bild von Joko Winterscheidt steht „Würden Sie diesem Mann ein Magazin abkaufen?“ Da scheint ja viel von der Winterscheidtschen Komik mitzuschwingen.

„JWD.“ ist ein junges Reportagemagazin, das ungewöhnliche Geschichten aus einer sehr persönlichen Perspektive erzählt und der Welt auf Jokos Art begegnet. Seine Abenteuerlust, Mut, Witz und Neugierde verbinden sich in „JWD.“ mit der Reportertradition des „Stern“, zu dessen Markenfamilie die Zeitschrift gehört.

Joko Winterscheidt erklärte dazu: „Wir machen ein Magazin über Menschen, Orte und Absurditäten für jeden, der Bock auf gute Geschichten hat. Mein eigenes Magazin zu machen, das meinen Namen trägt und die Stories erzählt, die ich selbst spannend finde – das ist für mich als Magazin-Junkie der Jackpot!“

Joko Winterscheidt: Alles über sein neues Printmagazin "JWD."

Foto: Gruner+Jahr

Die Welt durch’s Jokos Brille

Die Illustrierte sieht die Welt durch Jokos Brille und entdeckt sie mit seinem Spaß an ausgefallenen Unternehmungen und Unsinn. Für das Reporterteam heißt das, mitzuerleben statt nur zu beobachten und das Erlebte in der Ich-Perspektive zu erzählen. Für die erste Ausgabe sangen die Autoren Nackt-Karaoke in Paris, wohnten in einer nachgebauten Marsstation im Oman und lebten bei kiffenden Nonnen in Kalifornien.

Zum #teamjoko gehört im Prinzip schon, wer sich von diesen Geschichten angesprochen fühlt. Das Schöne daran: So soll auch der Leser dazu inspiriert werden: Zieh los und macht mit! Es kommt nicht darauf an, ob Du gewinnst oder scheiterst, sondern darauf, der Welt offen zu begegnen und sich auszuprobieren.

Joko Winterscheidt: Alles über sein neues Printmagazin "JWD."

Foto: Gruner+Jahr

Reportagen im Joko-Style

Eingebettet sind die Reportagen in zwei weitere Heftteile. „Das beste von Welt“ bildet den Hefteinstieg mit Produkten, Trends und Kolumnen. „Lifestyle für…“ ist ein monothematischer Schwerpunkt über Mode und Stil. Für Heft eins wählte die Redaktion das Thema „Rockstars“ und fotografierte die Modestrecke bei einem exklusiven Rockkonzert. Mit jedem Heft erhält der Leser außerdem einen Reiseführer. In der Launch-Ausgabe führt das Booklet „Der Kleine Winterscheidt – Tag & Nacht-Guide“ nach Thessaloniki.

Begleitet wird die Neueinführung von „JWD.“ durch eine fett angelegte Werbekampagne mit TV-Spots, Kinowerbung und Printanzeigen sowie in Hörfunk, Online, Social Media und am Point of Sale. Heute Abend gibt’s auf unserer Seite ein großes Interview mit Joko zu seinem neuen Blatt.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren