Mittwoch, 19. Februar 2020 21:54 Uhr

Justin Bieber: Neues zum Boxfight mit Tom Cruise

imago images / MediaPunch

Justin Bieber nahm erstmals Stellung zu seiner Kampfaufforderung an Tom Cruise, den er 2019 auf Twitter herausforderte. In der „Late Late Show“ mit James Corden sang er nicht nur Bieber’s Songs wie „Yummy“ oder „One Less Lonely Girl“, sondern legte sich auch gleich mit dem berühmten britischen Talkshow-Moderator an.

Das Interview bei Carpool Karaoke nutzte James Corden, um seinen Gast Justin Bieber über eine scheinbar lächerliche Herausforderung zu befragen. „Du hast Tom Cruise zu einem Kampf aufgefordert. Warum?“, fragte Corden lachend. Er spielt auf einen Tweet vom Juni 2019 an. Der Sänger schrieb darin: „Ich fordere Tom Cruise dazu auf gegen mich im Oktagon zu kämpfen. Tom, wenn du nicht annimmst, hast du Schiss und das wird dich ewig verfolgen. Wer will den Kampf organisieren?“

James machte ihn wütend

Zuerst gab der „Yummy“-Sänger sich reumütig: „Ich es nicht wirklich. Ich war einfach dumm, um ehrlich zu sein. Aber die Leute wollten das sehen und dann dachte ich ‚Weißt du was? Das könnte ganz lustig werden.'“ „Für dich wäre es nicht so lustig“, meinte Corden und Justin Bieber’s Lächeln verschwand und wurde durch einen perplexen Blick ersetzt.

Für den tätowierten 25-Jährigen sei Tom Cruise (57) gar nicht so taff, wie er in seinen „Mission-Impossible“-Filmen zu sein scheint: „In guter Form zu sein heißt nicht, ein guter Kämpfer zu sein“. Die Diskussion brachte Justins Blut zum kochen: „Ich werde langsam frustriert, weil du mich wütend machst. Ich will verdammt noch mal mit dir kämpfen“, dann griff er sich mit einem Grinsen im Gesicht das Shirt des Moderators, der amüsiert und leicht panisch lachte.

„Ich bin gefährlich“

James versuchte noch die Situation zu entspannen: „Das wäre doch eine gute Sache. Versuch dich hochzuarbeiten, bevor du dich mit Tom Cruise anlegst.“ Der 25-Jährige hüpfte neben ihm auf dem Sitz herum und fing plötzlich an auffällig laut zu sprechen: „Du bist nur fasziniert von den Rollen, die er spielt.“

„Ich sag’s dir, du würdest nicht gern… Ich bin gefährlich!“ Man bekommt das Gefühl, dass der Spaß schon vor einer Weile aufgehört hat, obwohl beide lächelten. Man hört die Sätze „Meine Beweglichkeit ist unglaublich“ und “ Meine Gedankenkontrolle ist der Wahnsinn!“. Dann forderte der „Baby“-Interpret den 41-Jährigen zu einem Armdrücken auf. James guckte nur verdutzt.

Quelle: instagram.com

Justin war sichtlich aufgeregt, dass er sich endlich beweisen kann. Sein selbstgefälliges Grinsen konnte er auch nicht verstecken, als er den dreifachen Vater besiegte. So ein Kampf mit Tom Cruise tut dem ach so agilen „Love Yourself“-Sänger bestimmt gut.

Das könnte Euch auch interessieren