05.07.2020 09:18 Uhr

Kanye West verkündet offiziell seine Präsidentschaftskandidatur

Er hat sein Versprechen aus dem Jahr 2015 nicht vergessen. Kanye West startete jetzt auf Twitter seine Kampagne für die Präsidentschaftswahl 2020.

imago images / ZUMA Press

Es ist kaum zu glauben! Kanye West (43) gab pünktlich zum Unabhängigkeitstag in den USA offiziell bekannt, dass er sich für das Amt des Präsidenten bewerbe. Der Rapper gehört damit 2020 neben Donald Trump (74) und Joe Bidden (77) zu den Anwärtern für das Staatsoberhaupt der USA.

Kanye West: #2020VISION

Der Ehemann von Kim Kardashian (39) ließ die Bombe über Twitter platzen. Et tweetete: „Es ist jetzt an uns die Verheißungen von Amerika zu erfüllen, indem wir in Gott vertrauen, unsere Visionen miteinander verknüpfen und eine gemeinsame Zukunft bauen. Ich kandidiere als Präsident der Vereinigten Staaten.“

Kanye hat sogar schon einen Hashtag für seine Kampagne: 2020Vision. Man muss zugegeben, das ist ein ziemlich guter Slogan.

Wer hätte gedacht, dass Kanye West seine Kandidatur wirklich durchzieht? Man stelle sich Kim Kardashian als die First Lady der USA vor! Drittens, immer wenn man glaubt, dass 2020 nicht noch verrückter werden kann, passiert das nächste Mega-Ding!

Elon Musk steht hinter ihm

Viele denken jetzt wahrscheinlich, dass der Musiker doch sowieso keine Chance habe. Aber ehrlich gesagt, lachte man vor fünf Jahren über Donald Trumps Kandidatur auch nur und am Ende gewann er die Wahl. Kanye West, der selbst Milliardär ist, hat bereits seinen ersten superreichen Befürworter. Der Tesla-Gründer Elon Musk (49) schrieb auf Twitter: „Du hast meine volle Unterstützung.“

Vollkommen offen bleibt bislang, für welche Partei der 21-fache Grammy-Gewinner antreten wolle. Da die beiden großen Parteien, die Demokraten und Republikaner, bereits jeweils einen Anwärter haben, kommt eigentlich nur eine Kandidatur als unabhängiger Kandidat in Frage.

2015 bei den MTV Music Awards hatte West erstmals seine Kandidatur für 2020 angekündigt. 2018 Jahren erklärte er in einem Radiointerview, vielleicht im Jahr 2024 für das Präsidentenamt zu kandidieren. Der Musiker dürfte chancenlos sein.

Es würde dem Jahr 2020 wirklich die Krone aufsetzen, wenn zum zweiten Mal in der Geschichte der USA, ein Präsident, der keiner der zwei großen Parteien angehört, im Weißen Haus sitzen würde. Fun Fact: Der bisher einzige „unabhängige“ Präsident war Milliard Fillmore von der Whig-Partei. Er regierte von 1850 bis 1853.

Das könnte Euch auch interessieren