Dienstag, 10. Dezember 2019 10:59 Uhr

Katie Price hat wieder Ärger mit der Polizei?

Foto: imago images / Matrix

Das Fotomodell Katie Price (41) soll ihren Ex-Freund bedroht haben und hat deswegen jetzt richtig Stress mit der Polizei an der Backe. Bereits in den letzten Monaten sorgte die 41-Jährige immer wieder für einige Schlagzeilen.

Erst kürzlich gab sie bekannt, dass ihre Beziehung zu ihrem Verlobten Kris Boyson (29) beendet ist. Daraufhin feierte sie eine wilde Partynacht mit ihrem neuen Freund Charles Drury (22) wegen der die fünffache Mutter sogar einen Gerichtstermin verpasste. Schlussendlich verlor sie dann auch noch ihren Führerschein – wieder einmal.

Quelle: instagram.com

Rosenkrieg

Nun soll die On-Off Beziehung zu dem 22-Jährigen jedoch endgültig vorbei sein und ihr großen Ärger beschert haben. Laut einem Bericht der britische Boulevardzeitung ‚The Sun‘ soll der Brite am vergangenen Donnerstag drei Stunden auf dem Polizeirevier zugebracht haben, weil er um seine eigene Sicherheit besorgt gewesen war. „Er fragte sie, ob er seine Sachen abholen könne, aber Katie ist sofort an die Decke gegangen.

„Er hat gesagt, sie drohte damit, ihn zu töten, wenn er sich ihrem Haus nähert“, erzählte ein Freund des jungen Mannes dem Blatt. Diesem zufolge soll der 22-jährige dem Insider auch erzählt haben, er sei wirklich beunruhigt wegen des aggressiven Verhaltens seiner Ex-Freundin. Gegenüber der ‚Daily Mail‘, einer anderen britischen Boulevardzeitung, äußerte sich nun auch die Polizei von Derbyshire zu den Umständen und bestätigte die Anzeige.

„Am Freitag, den 29. November, erhielten wir einen Bericht über einen Streit zwischen einem Mann und seiner Ex-Partnerin, in dem es heißt, dass ihm gedroht worden sei“, so die Polizei. Seit der Trennung soll sich das einstige Paar einen wahren Rosenkrieg liefern. Während er sogar soweit gegangen sein soll, ihr Handy zu hacken, äußert sich die früher auch unter ihrem Künstlernamen Jordan bekannte Katie immer wieder negativ über ihren Ex in ihrer Reality-Show.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren