Montag, 30. Oktober 2017 08:23 Uhr

Kevin Spacey outet sich nach Anschuldigungen: „Ich bin schwul“

Oscar-Preisträger Kevin Spacey (58) macht Schluß mit den Gerüchten. Er bekennt sich die Social Media dazu, homosexuell zu sein.

Kevin Spacey outet sich nach Anschuldigungen: "Ich bin schwul"

Kevin Spacey. Foto: WENN.com

Der 58-Jährige ‚House Of Cards‘-Star hat nun den jahrelangen Spekulationen ein Ende gemacht. Via Twitter ließ er es nun alle wissen. Allerdings war sein Outing nicht ganz freiwillig. „Ich weiß, es gibt da draußen Geschichten über mich, die von der Tatsache befeuert wurden, dass ich mein Privatleben so sehr abschirme. Diejenigen, die mir am nächsten stehen wissen, dass ich in meinem Leben Beziehungen mit Männern und Frauen hatte.

Ich habe immer wieder Männer geliebt und romantische Begegnungen mit ihnen gehabt und ich entscheide mich daher, jetzt als schwuler Mann zu leben. Ich will damit offen und ehrlich umgehen und das beginnt damit, mein Verhalten zu prüfen“, schreibt der Hollywood-Star in seinem Twitter-Statement.

Kevin Spacey outet sich nach Anschuldigungen: "Ich bin schwul"

Anthony Rapp. Foto: Joseph Marzullo/WENN.com

Anschuldigungen eines Kollegen

Kurz vor dem Outing Des ‚House of Cards‘-Stars war ein Artikel mit Zitaten des Schauspielers Anthony Rapp erschienen. Darin berichtete der 46-Jährige „Star Trek“-Schauspieler wie Spacey versucht haben soll, sich ihm vor etwa 32 Jahren in einem Hotel-Zimmer sexuell zu nähern.

Rapp sagte, dass er durch die Vorgänge um den Weinstein-Skandal, in dem der US-Produzent von zahlreichen Frauen der sexuellen Belästigung und der Vergewaltigung beschuldigt wird, dazu bewegt wurde, auch sein Erlebnis öffentlich zu machen. Rapp schilderte, dass sein Kollege versucht haben soll, sich ihm zu nähern, als dieser 26 Jahre alt war und er selbst 14 Jahre alt. Er er4zählte gegenüber Buzzfeed: „Er hob mich auf seine Arme, wie ein Bräutigam seine Braut über die Schwelle trägt“.

Sorry via Twitter

Als er seine Annäherungsversuche jedoch nicht erwidert habe, soll der Schauspieler seinen minderjährigen Kollegen nicht bedrängt haben. „Aber ich wand mich nicht gleich aus seinen Armen, weil ich so überrascht war und dachte ‚Was ist hier los?‘ Und dann legte er sich auf mich.“

Via Twitter erklärte Spacey: „Ich respektiere und bewundere Anthony Rapp als Schauspieler sehr. Ich bin mehr als schockiert, von seiner Geschichte zu hören. Ich erinnere mich wirklich nicht an die Begegnung, es wäre jetzt mehr als 30 Jahre her. Doch sollte ich mich verhalten haben, wie er es beschreibt, schulde ich ihm meine aufrichtigste Entschuldigung für das, was ein in höchstem Maß unpassendes Verhalten im betrunkenen Zustand gewesen wäre. Und es tut mir leid für die Gefühle, die er beschreibt und während all dieser Jahre ertrug.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren