Freitag, 20. September 2019 15:57 Uhr

Kim Gloss über ihre Verlobung: „Ich hatte eine Vorahnung“

Foto: imago images / Future Image

Am vergangenen Wochenende verlobte sich Kim Gloss (27) mit Alexander Beliaikin, er machte ihr einen romantischen Heiratsantrag in St. Petersburg. Das Paar ist schon mehrere Jahre zusammen und Kim gibt zu, dass sie etwas geahnt hatte.

Gegenüber RTL sagt sie: „Er wollte sofort nach Russland fliegen, so ganz plötzlich. Und ich hatte kein Visum. Ich hatte so eine kleine Vorahnung. Dann hat uns ein Fahrer mit der Limousine abgeholt und zu einem Boot gefahren – original aus Venedig, ganz schick. Wir sind auf das Boot und dann war da eine Brücke, darunter haben wir uns etwas gewünscht. Champagner, Häppchen, alles war da auf dem Boot. Ich dachte, es passiert jetzt.“

Quelle: instagram.com

„Meine Hochzeit wird die krasseste“

Doch dann, passierte nichts. „Ich war schon ein bisschen geknickt. Ich hab damit abgeschlossen, es wird keinen Antrag geben“, erzählt Kim Gloss. Aber dann kam zum Glück alles ganz anders: „Und dann meinte er, wir sollten an die frische Luft. Dann liegen da überall Rosenblüten, Kerzen, eine Frau, die Geige spielt. Dann hat er den Ring herausgeholt mich gefragt.“

Noch ist der Antrag noch frisch, die Planung der Hochzeit hat noch nicht begonnen. Doch Kim weiß: „Meine Hochzeit wird die krasseste.“ Bleibt also abzuwarten, was sich die Sängerin für ihren großen Tag ausdenken wird.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren