Mittwoch, 8. August 2018 20:45 Uhr

Kim Kardashian will Kindern mit geistiger Behinderung helfen

Kim Kardashian West hat eine Spendeninitiative für das Child Mind Institut gestartet. Die Ich-Darstellerin, die selbst drei Kinder mit seinem Mann, Rapper Kanye West, hat, hat seine Fans aufgefordert, tief in die Tasche zu greifen und Geld an die gemeinnützige Organisation mit Sitz in New York zu spenden.

Kim Kardashian will Kindern mit geistiger Behinderung helfen

Foto: WENN.com

Sie möchte Kindern mit geistiger Beeinträchtigung oder Lernbehinderung helfen, die Hilfe zu bekommen, die sie, vor allem in der Schule, brauchen, um zu wachsen. Über Facebook ließ das It-Girl verlauten: „Als Mutter von drei Kindern finde ich nichts wichtiger, als das Wohlbefinden eines Kindes. Dazu gehört sowohl die körperliche als auch die geistige Gesundheit. Über 17 Millionen Kinder haben, allein in den USA, mit einer psychischen Krankheit oder einer Lernstörung zu kämpfen. Krankheiten wie zum Beispiel ADHS, Legasthenie oder Depressionen machen es einem fast unmöglich, zu lernen und somit erfolgreich zu sein.“

Weiter heißt es: „Mit der richtigen Diagnose kann man ihnen helfen. Wenn die Schüler diesen Herbst in den Unterricht zurückkehren, möchte ich alles tun, um sicherzustellen, dass sie alles haben, was sie brauchen, um in der Schule und beim Lernen erfolgreich zu sein. Sowohl jetzt, als auch in Zukunft. Deshalb bin ich ein so großer Fan vom Child Mind-Institut. Ob ihr nun fünf Dollar, 50 Dollar oder 100 Dollar spendet. Völlig egal, jeder Cent hilft! Ihr könnt Leben verändern und sie besser machen!“

Quelle: instagram.com

Das New Yorker Institut kümmert sich jeden Tag um Kinder aus der ganzen Welt. Seine Forscher untersuchen das Gehirn, um psychische Störungen genauer verstehen zu können und eine Lösung zu finden. Zudem bieten es Hilfsprogramme an, die den Alltag erleichtern sollen. Psychische Krankheiten liegen der 37-jährigen Kim stark am Herzen, da ihr Mann selbst unter einem Zusammenbruch litt und ab und zu unter Depressionen leidet.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren