Dienstag, 28. Januar 2020 10:08 Uhr

Kobe Bryant: Deswegen flog er nie zusammen mit Frau Vanessa

imago images / UPI Photo

Am Sonntag verunglückte „Lakers“-Legende Kobe Bryant (41) bei einem Helikopter-Absturz in Calabasas, Kalifornien. Neben ihm waren acht weitere Insassen in dem Hubschrauber, darunter auch seine 13-jährige Tochter Gianna.

Seine Frau Vanessa Bryant und seine drei weiteren Töchter Natalia (17), Bianka (3) und Capri (7 Monate) waren zum Glück nicht an Bord des Unglücks-Hubschraubers. Das hat auch einen ganz bestimmten Grund, denn der ehemalige Profi-Basketballer hatte diesbezüglich ein Abkommen mit seiner Ehefrau.

Quelle: instagram.com

„Er und Vanessa hatten einen Deal, dass sie niemals zusammen mit einem Hubschrauber fliegen würden“, so eine Quelle gegenüber dem „People“-Magazin. Der Insider verriet auch, dass Bryant ausschließlich mit Pilot Ara Zobayan flog, der auch am Sonntag am Steuer saß.

Er reiste immer im Helikopter

Kobe Bryant war dafür bekannt, wenn es möglich war, seinen eigenen, geleasten Helikopter für kürzere Strecken nehmen. Zu seinen „Lakers“-Zeiten reiste er aus seinem Heimatort Newport Beach stets mit dem Hubschrauber zu Spielen ins „Staples Center“. Auch am Sonntag wollte er den rund einstündigen Flug zu seiner „Mamba Akademie“ per Hubschrauber zurücklegen.

Quelle: instagram.com

Wie es seiner Frau Vanessa gerade geht, das mag man sich kaum vorstellen. Trotz diverser Höhen und Tiefen, haben die beiden immer zusammen gehalten. Erst vor wenigen Wochen widmete Kobe seiner Frau einen emotionalen Post und teilte ein Throwback-Foto. Dazu schrieb er: „An diesem Tag vor 20 Jahren traf ich meine beste Freundin, meine Königin!“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren