Donnerstag, 27. Februar 2020 19:07 Uhr

Kourtney Kardashian: Was steckt hinter ihrem Reality-Show-Aus?

imago images / UPI Photo

Kris Jenner hat bestätigt, dass Kourtney Kardashian wieder in die ‚Keeping Up with the Kardashians‘-Show zurückkehrt. Die älteste Tochter der Showbiz-Matriarchin kündigte letztes Jahr an, dass sie sich von der Familien-Reality-Serie zurückziehen würde.

Nachdem sie jedoch Anfang dieser Woche in einem Teaser-Clip für die neue Folge zu sehen war, hat die 64-Jährige bestätigt, dass Kourtney „wieder vor der Kamera steht“.

Auf die Frage, was sie zur Serie zurückgebracht hat, sagte Kris zu der Talkmasterin Ellen DeGeneres in deren Show: „Ich glaube, sie brauchte einfach eine Pause“. Die Auszeit habe ihr geholfen, sich neu zu konzentrieren.

Sie fügte hinzu: „Sie war frustriert und fühlte sich unterbewertet, und ihre Schwestern wussten ihre Grenzen nicht zu verstehen, also denke ich, dass sie, nachdem sie sich ein wenig Zeit genommen hat, das Licht gesehen hat.“

„Es hat mich wirklich traurig gemacht“

Daraufhin scherzte Ellen, dass das „Licht“, das Kourtney sah, nur „Geld“ sei. In einem neuen Clip, der am Mittwoch (26. Februar) veröffentlicht wurde, rauft Kourtney sich mit ihrer Schwester Kim Kardashian West. Ihre Mutter gab zu, dass es sie „wirklich traurig“ machte, sie auf eine Weise kämpfen zu sehen, wie sie es seit Jahrzehnten nicht mehr getan hatte.

„Ich war nicht dabei, als sie diesen Streit hatten, und ich habe sie seit ihrer Schulzeit nicht mehr wirklich so kämpfen sehen. Es hat mich wirklich traurig gemacht. Ich sagte: ‚Ihr könnt nicht miteinander streiten, das ist lächerlich.'“

Das könnte Euch auch interessieren