Donnerstag, 31. Oktober 2019 13:35 Uhr

Lady Gaga: Hat sie ihren Ex nur benutzt?

Foto: imago images / ZUMA Press

Lady Gagas letzte Beziehung diente nur zur Ablenkung. Die 33-Jährige und ihr Liebesleben sorgten die letzten Monate für zahlreiche Schlagzeilen.

Nachdem immer wieder gemunkelt wurde, dass sie und Bradley Cooper sich bei den Dreharbeiten zu ‚A Star is Born‚ ineinander verliebt hätten und dieser vor einigen Monaten die Trennung von seiner Frau Irina Shayk bekannt gegeben hatten, mussten sie heftige Kritik einstecken. Schließlich hat er mit ihr eine Tochter.

Ein abgekartetes Spiel?

Lady Gaga: Hat sie ihren Ex nur benutzt?

Foto: Mario Mitsis/Starpress

Um von den Affäre-Gerüchten abzulenken, soll sie sich einen ganz ausgeklügelten Plan zusammengelegt haben. Nach nur rund drei Monaten ist die Liebe zwischen Lady Gaga und ihrem Toningenieur Dan Horton wieder vorbei. Allerdings kommt nun heraus, dass diese gar nicht echt gewesen sein soll.

So berichtet das ‚OK!‘-Magazin von mehreren Insidern, die wissen wollen, dass es sich bei der Beziehung um ein „abgekartetes Spiel“ gehandelt haben soll. „Gaga wollte nicht als Männerdiebin dastehen, die eine Familie zerstört hat. Deswegen hat sie mit Dan einen Deal gemacht“, heißt es aus dem Umfeld der ‚Pokerface‘-Interpretin.

Als sie ihren neuen Lover im Sommer präsentierte, nahm sie den Gerüchten tatsächlich den Wind aus den Segeln. Obwohl sie nun freie Bahn hätten, stürzen sich Gaga und Bradley noch nicht direkt in ihr neuen Liebesglück: „Damit ihr Plan am Ende aufgeht, wollen sie sich mit einem öffentlichen Liebes-Outing noch Zeit lassen. Aber sie schreiben sich die ganze Zeit heiße WhatsApp-Nachrichten.”

Quelle: instagram.com

„Es steht außer Frage, dass sie verliebt sind“

Nach außen hin will die Blondine ihren Ruf als Single-Lady wahren, während Bradley sich ausnahmsweise darüber freut, dass ihm neue Liebesgeschichten, wie zuletzt mit Angelina Jolie, angedichtet werden. Hinter den Kulissen sollen die beiden Turteltauben jedoch bereits ihr Liebesnest in New York einrichten.

„Bradley ist ein sehr beziehungsorientierter Typ, und es steht außer Frage, dass sie verliebt sind. Zusammenzuziehen war der nächste Schritt“, heißt es weiter.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren