12.06.2020 18:37 Uhr

Lea Michele: Neue Mobbing-Vorwürfe von Co-Star Samantha Ware

imago images / ZUMA Press

Samantha Ware erhebt neue schwere Vorwürfe gegen Lea Michele. Die US-Schauspielerin behauptete kürzlich, dass ihre „Glee“-Kollegin ihr die Arbeit an der Fox-Serie zur Hölle gemacht habe. Nun greift sie die Rachel Berry-Darstellerin erneut an und erzählt von einem kritischen Vorfall aus der Vergangenheit.

Samantha habe am Set herumgeblödelt, während eine Szene ohne sie gedreht wurde. Das habe Lea Michele als „respektlos“ aufgefasst. „Sie wartete, bis die Szene vorbei war und machte eine „Komm her“-Geste, wie eine Mutter zu ihrem Kind. Ich meinte ‚Nein‘ und das war der Moment, als sie sich dazu entschied, meinen Job zu bedrohen“, berichtet die 28-Jährige gegenüber „Variety“.

Quelle: instagram.com

„Sie sagte, sie würde [Serienschöpfer] Ryan Murphy hereinrufen, damit er mich feuerte.” Daraufhin sei Samantha in Panik verfallen. „Es ist angsteinflößend. Die ganze Woche dachte ich, dass ich wahrscheinlich eine Email bekommen würde und die letzten drei Episoden nicht machen könnte oder keine weiteren Song singen könnte“, erzählt sie.

„Sie missbrauchte ihre Macht“

„Als ich versuchte, für mich selbst einzustehen, sagte sie mir, ich solle den Mund halten. Sie meinte, dass ich es nicht verdiene, diesen Job zu haben.“ Lea habe klargemacht, dass „Glee“ ihr Revier sei.

„Das verstand ich komplett und ich sagte schon fast ‚Es ist deine Show. Ich bin nicht hier, um respektlos zu sein.‘ Aber zu diesem Zeitpunkt waren wir schon jenseits von Respekt und sie missbrauchte ihre Macht einfach nur“, schildert Samantha, die als Jane Hayward in der Musicalserie zu sehen war.

Niemand am Set habe der Hauptdarstellerin Einhalt geboten. „Sie taten es nur mit einem Schulterzucken ab: ‚So ist sie:‘ Keiner stoppte diese Dinge, was problematisch ist, weil das Umfeld dazu beitrug, diesen Missbrauch aufrechtzuerhalten“, kritisiert die Amerikanerin. (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren