Donnerstag, 28. September 2017 10:12 Uhr

Liam Gallagher aus Kirche geworfen

Liam Gallagher wurde aus einer Kirche geworfen. Der ehemalige Oasis-Frontmann kam gerade von seinem morgendlichen Joggen und wollte danach in die Messe. Als er sich auf die Bank setzte, wurde er allerdings Kirche verwiesen. Der Grund: Er habe vor Hitze geschwitzt.

Liam Gallagher aus Kirche geworfen

Foto: WENN.com

„Ich wurde letzte Woche aus der Kirche geschmissen. Es war ein Sonntag und ich kam gerade vom Laufen. Ich habe mich hinten auf die Bank gesetzt und angefangen zu brutzeln. Dampf stieg von mir auf. Jemand von vorne drehte sich dann um und sagte ‚Entschuldigen Sie, raus mit Ihnen!‘. Also habe ich mich verzogen“, erzählt der Musiker dem ‚Q‘-Magazin.

Gallagher wie eine neurotische Hausfrau

Dabei ist ihm sein morgendliches Laufen so wichtig. Wenn er abends im Bett liegt, freut er sich bereits darauf. „Ich liebe es. Wenn ich laufe, fühle ich mich quicklebendig – als wäre ich in einem ‚Morecambe & Wise‘-Sketch. Wenn ich nicht laufen gehen kann, bin ich wie eine verdammte neurotische Hausfrau. Nicht gut!“ Offenbar ist dem ‚Wall of Glass‘-Sänger sein Sport sehr wichtig, aber vielleicht sollte er das nächste mal nach seinem entspannenden Lauf-Programm einfach kurz unter die Dusche hüpfen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren