Donnerstag, 8. Februar 2018 18:56 Uhr

Marlon Brando hatte eine Affäre mit Richard Pryor

Hollywood-Legende Marlon Brando hatte eine Affäre mit Richard Pryor. Die zweimal mit dem Comedian verheiratete Jennifer Lee Pryor bestätigte entsprechende Behauptungen von Musikproduzent Quincy Jones, der gegenüber ‚Vulture‘ enthüllt hatte, dass Pryor und Brando intim miteinander wurden.

Marlon Brando hatte eine Affäre mit Richard Pryor

Marlon Brando 2003 ein Jahr vor seinem Tod. Foto: JC/ WENN

Sie offenbart im Gespräch mit ‚TMZ‘: „Es waren die 70er! Drogen waren immer noch gut, vor allem Methaqualon. Wenn du genug Kokain genommen hast, hast du eine Heizung gef***t und ihr am Morgen Blumen geschickt.“ Sie fügt hinzu, dass der ‚Die Glücksjäger‘-Darsteller in seinen Tagebüchern detailliert über sein Liebesleben geschrieben hatte. Die persönlichen Aufzeichnungen erscheinen noch in diesem Jahr – man darf also gespannt sein, welch pikante Details dort geschrieben stehen.

Er war nicht der einzige Lover

Pryor war im Dezember 2005 an den Folgen eines Herzinfarktes gestorben. Jennifer war nur eine von vielen Frauen des Schauspielers; insgesamt war er siebenmal mit fünf verschiedenen Frauen verheiratet. Doch laut Quincy Jones war Pryor nicht der einzige männliche Lover von Brando. So soll er außerdem noch mit Autor James Baldwin und Musikikone Marvin Gaye in den 1970ern Sex gehabt haben. „Er hätte alles gef***t. Alles! Er hätte einen Briefkasten gef***t“, so der schockierend offene Bericht des Amerikaners.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren