Sonntag, 29. Oktober 2017 12:20 Uhr

Matt Damon: Familiendrama vor Preisverleihung?

Matt Damon konnte seinen BAFTA Britannia Award aufgrund eines „Familiennotfalls“ nicht entgegennehmen. Der 47-jährige Schauspieler war mit dem Stanley Kubrick Award für ‚Exzellenz im Film‘ ausgezeichnet, konnte die Ehre am Freitag (27. Oktober) jedoch nicht persönlich vor Ort in Los Angeles abholen, da er „dringend“ nach Boston musste.

Matt Damon: Familiendrama vor Preisverleihung?

Matt Damon und Gattin Luciana Barroso. Foto: Apega/WENN.com

Kate Mara gab stattdessen eine berührende Rede über den ‚Suburbicon‘-Star und nahm die Auszeichnung in seinem Namen entgegen. Die 34-jährige ‚House of Cards‘-Darstellerin erklärte: „Leider musste Matt dringend nach Boston reisen und konnte heute Abend nicht bei uns sein. So sehr wir uns wünschten, er wäre hier bei uns, so wissen wir, dass die Familie an erster Stelle steht. Deshalb sind unsere Gedanken bei dir, Matt, und viel Liebe von deinen Freunden hier in L. A.“

Worum es im Detail ging, war nicht zu erfahren.

Zuschaltung per Video

Später meldete sich Damon jedoch per Videobotschaft an das Publikum und sagte: „Hallo und danke an alle bei BAFTA. Ich habe vor sechs Monaten über die Auszeichnung herausgefunden und ich fühlte mich einfach nur so unglaublich geehrt, diese zu bekommen und ich freute mich wirklich auf heute Abend. Leider musste ich zurück nach Boston wegen eines Familiennotfalls. Es tut mir wirklich Leid, dass ich heute Abend nicht bei euch bin.“ Er bedankte sich für die „wundervolle Ehre“ und wünschte allen einen schönen Abend. Der Hollywoodstar verriet die genauen Gründe für den Notfall nicht, jedoch erzählte ein BAFTA-Mitglied ‚DailyMail.com‘, dass Damons Vater „schwer krank“ sein soll.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren