Mittwoch, 17. Januar 2018 18:23 Uhr

Melanie Müller hat ein Stück Ohr in der Nase

Melanie Müller hat sich die Nase operieren lassen und ließ ein Stückchen ihres linken Ohrs in die Nase integrieren. Bereits im Jahr 2015 unterzog sich die Schlagersängerin (‚Dieses Leben ist geil‘) einer Nasen-Operation, woraufhin sie sich ihr Riechorgan bei einer Charity-Fußballveranstaltung brach.

Melanie Müller hat ein Stück Ohr in der Nase

Foto: Starpress/WENN.com

„Das war nicht ganz so, wie ich es gewollt habe. Und dann ist mir auch noch ein Ball drauf geknallt. Die knubbelige Nase ist sehr belastend für mich“, gesteht sie „Ich wünsche mir jetzt, dass vielleicht sogar eine kleine Stupsnase draus wird.“ Bei ihrer zweiten OP musste sie nun jedoch in Kauf nehmen dass ein Stückchen ihres Ohres dafür verwendet wird. Die „Dschungelkönigin“ von 2014 vertraute sich Dr. Pichelmair in der Düsseldorfer ‚KÖ-Klinik‘ an und dieser meinte, dass es notwendig sei, die Nasenscheidewand zu rekonstruieren. Dafür wurde der größte Teil des Ohrgrübchens verwendet.

Zu Hause ist Vorsicht geboten

Ihrem Ohr wird dies aber nicht anzusehen sein. „Durch den Schlag auf die Nase kann es sein, dass sich die Scheidewand teilweise abgebaut hat“, sagte der Fachexperte. Nach einer dreieinhalbstündigen OP geht es der Mutter einer vier Monate alten Tochter soweit gut, ihre Angst vor der Narkose erwies sich als hinfällig.

Quelle: instagram.com

Am liebsten würde Melanie direkt nach Hause, das darf sie auch bald, muss in den kommenden zwei Wochen jedoch Schonhaltung einnehmen und sich an einen Nasengips gewöhnen. Zu Hause ist dann aber Vorsicht geboten. Bezüglich ihres Töchterchens Mia Rose scherzte sie: „Ich habe ja ein Baby zu Hause, das schnell mal den Kopf oder ein Ärmchen hochreißt.“ Mit der Härte eines Fußballs wird die kleine Maus sicher nicht zuschlagen. Viel Freude an der neuen Nase!

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren