Freitag, 26. Januar 2018 17:39 Uhr

Menderes Bagci: Auf dem Weg der Besserung

Menderes Bagci geht es langsam besser. Es gibt Licht am Ende des Tunnels für den 33-jährigen Publikumsliebling. Menderes musste sich im Dezember einer Not-OP unterziehen, in der ihm 40 Zentimeter seines Dünndarms entfernt wurden.

Menderes Bagci: Auf dem Weg der Besserung

Foto: WENN.com

Mittlerweile gibt es jedoch keinen Grund mehr zur Sorge. Der ‚DSDS‘-Star befindet sich auf dem Weg der Besserung, wie er seinen treuen Fans in einem Facebook-Video versichert: „Mittlerweile sind schon über sieben Wochen vergangen seit meiner Operation. Mir geht es schon viel besser. Ich bin auch sehr dankbar, dass alles einigermaßen gut verlaufen ist. Ich habe, glaub ich, auch wieder ein wenig zugenommen.“

Das hört sich nach guten Nachrichten für den Dschungelkönig von 2016 an. Die aktuelle Leidensgeschichte von Menderes begann, als er im Dezember mit Bauchschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Quelle: instagram.com

Blinddarmentzündung

Die Schmerzen stellten sich als Blinddarmentzündung heraus, die sich zudem auf den Dünndarm ausgeweitet hatte. Sein Manager sprach sogar von Todesgefahr! Der Eingriff verlief jedoch wie geplant und Menderes muss sich seitdem nur ärztlich verordnete Ruhe gönnen. „14 Tage war ich jetzt im Krankenhaus. Bin jetzt wieder daheim. Ich bin wirklich froh, dass ich das Ganze einigermaßen gut überstanden habe. Muss mich jetzt die nächsten sechs Wochen schonen, so dass hoffentlich alles gut verheilt“, schrieb der TV-Star vor wenigen Wochen bei Facebook und bedankte sich für die zahlreichen Genesungswünsche bei seinen Fans.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren