26.05.2020 08:30 Uhr

Micaela Schäfer und Gina-Lisa Lohfink haben sich nach jahrelangem Streit vertragen

imago images / osnapix, imago images / Photopress Müller

Micaela Schäfer und Gina-Lisa Lohfink haben ihr Kriegsbeil begraben. Rund sieben Jahre lang herrschte zwischen den zwei Reality-Stars dicke Luft, nachdem sie sich 2013 bei einem gemeinsamen Werbedreh in die Haare gekriegt haben.

Nun hatte Micaela jedoch genug von dem Zickenkrieg, weswegen sie etwas ganz Besonderes einfallen lassen hat, um sich mit Micaela zu versöhnen. „Man grüßt sich, aber man guckt dann gleich wieder nach unten. Keiner weiß, was er sagen soll. Das ist doch total blöd. Deswegen habe ich beschlossen, mich mit Gina-Lisa zu versöhnen“, erklärte sie gegenüber „Explosiv“.

Friedensangebot bei einem Foto-Shooting

Prompt organisierte die Nacktschnecke ein vorgetäuschtes Foto-Shooting für Gina-Lisa, bei dem sie dann plötzlich auftauchte und ihr Versöhnungsangebot präsentierte. „Wir haben uns gezofft, es flossen Tränen, wir haben uns beschimpft. Ich habe mir überlegt, dass wir uns einfach wieder versöhnen“, bot sie der ehemaligen GNTM-Kandidatin an.

Gina war anfangs sichtlich überrumpelt von dem unerwarteten Friedensangebot, zeigte sich jedoch durchaus angetan von der Idee. „Wenn du es wirklich ernst meinst, dann nehme ich es sehr gerne an und freu mich darüber. Ich entschuldige mich auch noch mal dafür, dass ich so extrem ausgerastet bin“, so die Blondine. (Bang/KT)

Das könnte Euch auch interessieren