Montag, 26. März 2018 12:55 Uhr

Michael Bublé schätzt die „kleinen Dinge“

Michael Bublé hat gelernt, nach dem Kampf seines Sohnes gegen den Krebs die „kleinen Dinge“ zu schätzen. Der 42-jährige kanadische Sänger und seine Frau Luisana Lopilato (Insta-Foto unten) waren am Boden zerstört, als bei ihrem vierjährigen Sohn Noah 2016 Leberkrebs diagnostiziert worden war.

Michael Bublé schätzt die "kleinen Dinge"

Foto: IPA/WENN.com

Glücklicherweise wurde Ende vergangenen Jahres bestätigt, dass es dem Kleinen besser ginge. Bublé, der am Samstag (24. März) den Juno Award für das „beste zeitgenössische Album des Jahres“ gewann, erklärt nun, dass er das Leben ab sofort mehr genießen will. Gegenüber ‚Entertainment Tonight Canada‘ sagte er: „Emotional gesehen ist es eine Achterbahnfahrt. Ich denke, das Leben lehrt einen eben manchmal solch harte Lektionen. Ein Teil davon ist, dass es mir erlaubt, alles klarer zu sehen und mehr als zuvor in meinem Leben genießen zu können. Ich genieße die kleinen Dinge.“

Quelle: instagram.com

Drittes Kind kommt

Bublé bestätigte auch, dass er und seine Frau, die er 2011 geheiratet und mit der er auch den zweijährigen Sohn Elias hat, bereits ihr drittes Kind erwarten.

Er erzählte weiter: „Oops, du hast es wieder getan – meine Frau und ich sind mit unserer Nummer drei schwanger.“ Vergangene Woche wurde berichtet, dass das Paar in circa vier Monaten ein Mädchen erwarte, aber der kanadische Schmusesänger verriet das Geschlecht des kommenden Nachwuchses nicht.

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren