Donnerstag, 15. März 2018 08:45 Uhr

Michael Michalsky: Das sieht er gaaaanz anders als Heidi!

Er wagt es! Michael Michalsky greift Heidi Klums Model-Ideale an. Die Modelmama steht mit ihrem Format ‚Germany’s Next Topmodel‚ des Öfteren in der Kritik, falsche Ideale zu vermitteln. Diesmal dürfte sich die 44-Jährige die Kritik jedoch mehr zu Herzen nehmen.

Michael Michalsky: Das sieht er gaaaanz anders als Heidi!

Foto: Starpress/WENN.com

Die kritischen Töne kommen nämlich erstmalig aus den eigenen Reihen. Model-Coach Michael Michalsky betont im Interview mit ‚InTouch‘: „Privat sind Heidi und ich zwar gut befreundet, aber beruflich geraten wir auch mal aneinander. Vor allem, wenn es um meine Models geht. Niemand muss dünn, groß und blond sein, um Model zu werden. Der Job des Models hat sich in den letzten Jahren eben geändert. Für mich gibt es nur Models in verschiedenen Nuancen – egal ob groß, klein, dick, dünn, dunkel, hell…! Doch für diese Ansicht wurde ich von meiner Kollegin auch schon hart kritisiert.“

„Es haben sich nur keine beworben“

Daher befinden sich in Michalskys Team der diesjährigen Staffel auch sehr viele verschiedene Mädchen, worauf der Modemacher besonders stolz ist. Er verrät: „Ich nenne mein Team bewusst Team Diversity. Das ist in heutiger Zeit eine absolute Bereicherung. Ich hätte auch noch mehr Models genommen, die nicht dem gängigen Model-Klischee entsprechen, wenn sich mehr beworben hätten.“

Das sympathische Jurymitglied hofft, dass sich das in den nächsten Jahren ändern wird und mehr Mädchen den Mut haben, sich zu bewerben. Das Idealbild von sehr dünnen Models findet Michalsky nämlich ohnehin überholt, wie er klarstellt: „Das frühere Mode-Ideal ist out!“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren