Samstag, 15. Juni 2019 13:41 Uhr

Moby: So blamierte er sich bei einem flotten Dreier

Foto: FayesVision/WENN.com

Moby schlief einst bei einem Dreier ein. Der ‚Play‘-Interpret, der vor kurzem offen über die wilden Partys und den Drogenkonsum in seiner Karriere sprach, hatte das Gefühl, dass er nur die „Hülle eines Menschen“ war, als er beim Sex mit zwei Frauen einschlief.

Moby: So blamierte er sich bei einem flotten Dreier

Foto: FayesVision/WENN.com

In einem Interview mit ‚Q Magazine‘ erzählte Moby: „Um fair zu sein, es war ein wirklich gemütliches Bett. Aber die Erfahrung hatte ich noch nie gemacht – gleich am Anfang eines Dreiers mit zwei wunderschönen Frauen einzuschlafen und dann aufzuwachen, weil dein eigenes Schnarchen so laut ist. Ich dachte mir ‚Wow, ich bin so verbraucht. Wie die Hülle eines Menschen.“

Quelle: instagram.com

Ein aufdringlicher, gruseliger alter Mann ?

Der 53-jährige Elektro-Künstler behauptet, mit mehr als 100 Frauen geschlafen zu haben – die genaue Nummer sei ihm jedoch entfallen. Er verrät im Gespräch weiter: „Mit wie vielen Menschen ich geschlafen habe? Ich weiß nicht. Viele. Dreistellig? Vielleicht irgendwo da. Nicht so viele wie Russell Brand.“ Nachdem kürzlich ein Streit mit Natalie Portman aus dem Ruder gelaufen war, hatte Moby zuletzt alle öffentlichen Auftritte abgesagt.

Quelle: instagram.com

Der Musiker hatte behauptet, einst mit der Schauspielerin zusammen gewesen zu sein. Portman erinnerte sich jedoch nur daran, dass sie Moby als aufdringlichen, gruseligen älteren Mann empfunden habe. Zunächst hielt Moby an seinen Behauptungen fest und postete ein Bild, auf dem die beiden zu sehen waren, um seine Seite der Geschichte zu bekräftigen. Später jedoch ruderte er zurück und entschuldigte sich für sein „rücksichtsloses“ Verhalten.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren