Donnerstag, 26. Oktober 2017 15:52 Uhr

Motsi Mabuse: Faisal Kawusi schießt übers Ziel hinaus

Sahneschnittchen Motsi Mabuse wurde Opfer von rassistischen Aussagen. Die südafrikanische Tänzerin musste sich ausgerechnet von ihrem eigenen ‚Let’s Dance‘-Schützling Faisal Kawusi äußerst unangebrachte Kommentar anhören.

Motsi Mabuse: Faisal Kawusi schießt übers Ziel hinaus

Ging zu weit: Faisal Kawusi. Foto: WDR/Frank Dicks,

So brachte er als Stand-up-Komiker bei seinem Auftritt im Rahmen der „1Live Köln Comedy-Nacht XXL“ einen rassistischen Witz ein, der ganz eindeutig auf die 36-Jährige ‚Let’s Dance‘- Jurorin abzielte.

Er zog nämlich den dumpfen Vergleich zu ihr und einem Affen und warf die Frage in den Raum, ob Motsi denn dann auch die Tierlaute der Affen aus dem Sci-Fi-Hit ‚Planet der Affen‘ verstehen könne. Dies ist dann eindeutig unter der Gürtellinie und ging deshalb auch extrem nach hinten los. Laut dem Portal ‚Quotenmeter‘ äußerte sich nämlich sogar Motsis Anwalt zu dem unangenehmen Erlebnis und sagte: „Die Äußerungen von Herrn Kawusi sind eindeutig rassistisch und verletzend. Sie sind deshalb auch nicht mit Satire zu rechtfertigen.“

Quelle: instagram.com

Faisal hat sich entschuldigt

In der Zwischenzeit soll sich Faisal jedoch bei Motsi für sein Fehlverhalten entschuldigt haben. Auch deshalb scheint es nun nicht zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung über die rassistischen Bemerkungen zu kommen. Der offizielle Mitschnitt vom Auftritt des Komikers wurde mittlerweile aus der Mediathek und von Youtube gelöscht. Das ist wohl auch besser so…

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren