Samstag, 27. Januar 2018 09:55 Uhr

Nach Vorwürfen: James Franco leidet sehr

James Franco geht es nicht gut nach den Nötigungsvorwürfen. Dem 39-Jährige wird seit Beginn des Jahres vorgeworfen mehrere Frauen sexuell belästigt zu haben. Seitdem versucht er die Öffentlichkeit zu meiden.

Nach Vorwürfen: James Franco leidet sehr

Foto: Patricia Schlein/WENN.com

Aus seinem Kreis berichten nun mehrere Quellen, dass er extrem unter diesen Anschuldigungen leidet. „Er sieht aus, als hätte er seit Tagen nicht geschlafen. Er ist nur noch ein Wrack!“, beschrieb ein Bekannter die körperliche Verfassung von James Franco gegenüber dem ‚People‘-Magazin.

Der ‚Spring Breakers‘-Darsteller soll die Screen Actors Guild Awards am vergangenen Wochenende nur aus Image-Gründen besucht haben. „Sein Team möchte, dass er sich weiterhin öffentlich zeigt. Er denkt, er kann dadurch seinen Ruf retten!“, betonte die Quelle.

„Ihm geht es wirklich schlecht“

Allerdings würde der Schauspieler im Hinblick auf seine seelische Belastung lieber das Rampenlicht meiden: „Ihm geht es wirklich schlecht. So schlecht, dass er seine Telefonnummer geändert hat. Seine engen Freunde versuchen, für ihn da zu sein, aber es ist schwer. (…) Im Moment versteckt er sich einfach!“, verriet ein weiterer Insider, der mit der Situation vertraut ist. James Franco hatte sich Anfang Januar bei den Golden Globe Awards solidarisch mit der „Time’s Up“-Bewegung gezeigt. Daraufhin meldeten sich via Twitter mehrere Frauen mit Anschuldigungen gegen ihn zu Wort.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren