Mittwoch, 27. September 2017 08:58 Uhr

Natascha Ochsenknecht: Doch keine Hochzeit?

Natascha Ochsenknecht bringt die Gerüchteküche bei ihren Fans zum Brodeln. Planen sie und Umut Kekilli etwa schon eine baldige Hochzeit? Gerade erst hat das On-Off-Pärchen einen Schlussstrich unter dem Hin und Her gezogen und der Liebe eine Chance – und ein Dach über den Kopf – gegeben.

Natascha Ochsenknecht: Doch keine Hochzeit?

Foto: Starpress/WENN.com

Nun teilen sie sich nämlich eine Altbauwohnung in Berlin und damit auch ihren Alltag. Das Ganze scheint auch gut zu laufen für die zwei Turteltauben, was ja schon einmal eine gute Grundlage für weitere Entwicklungen in der Beziehung sein kann. Das findet auch Natascha, die im Interview mit ‚Guten Morgen Deutschland‘ sagt: „Wenn du den Umzug als Paar gut überstehst, ist das eine gute Basis.“

Ochsenknecht will nicht in Pink heiraten

Wie es aber mit allen weiteren Plänen – gar einer Hochzeit – aussieht, das sei laut Umut noch gar nicht so klar. „Wenn alles klappt, dann gucken wir weiter“, erklärt der 33-Jährige. Dann liegen mögliche Heiratspläne also erst einmal auf Eis? Natascha zufolge scheint dem nicht so zu sein, weshalb sie eine klare Aussage macht: „Eins kann ich definitiv sagen, ich werde nicht in Pink heiraten.“ Was da wohl schon so alles geplant wird, lässt sich nur munkeln – eine feste Vorstellung scheint die Exfrau von Uwe Ochsenknecht jedoch auf jeden Fall schon zu haben.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren