12.06.2020 21:05 Uhr

Natascha Ochsenknecht: Sohn Wilson wurde als Kind missbraucht

Gerade ist ganz Deutschland über den Kindesmissbrauchs-Skandal von Münster geschockt und bei Natascha Ochsenknecht kommen alte Erinnerungen hoch. Denn auch ihr Sohn Wilson Gonzalez wurde als Kind Opfer eines sexuellen Übergriffes.

imago images / eventfoto54

Davon berichtet sie im „Bild“-Talk „Jetzt reden Vier“. Demnach war Wilson Gonzalez Ochsenknecht damals gerade einmal fünf Jahre alt. Der Täter war ein vermeintlicher Freund der Familie.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von NATASCHA OCHSENKNECHT (@nataschaochsenknecht) am Jun 11, 2020 um 10:34 PDT

Sie brachte ihn ins Gefängnis

In dem Talk erzählt Natascha Ochsenknecht: „Das wird nie wieder heilen, weil du natürlich erstmal anfängst, dir Vorwürfe zu machen. Man tut alles, um seine Kinder zu beschützen, aber – ich sage jetzt etwas, das vielleicht ganz schlimm ist – wir können nicht alle Kinder beschützen.“

Weil sie damals keine Unterstützung bekam, wurde Natascha selbst aktiv, denn sie wollten den Peiniger ihres Sohnes nicht davon kommen lassen. „Ich habe gedacht, jetzt muss ich aktiv werden. Ich muss den Täter ins Gefängnis bringen. Ich habe mir Zugang zu seiner Wohnung verschafft“, so die dreifache Mutter.

Dort habe sie belastende Dokumente gefunden, der Mann war schon mehrfach vorbestraft. „Ich habe ihn dann dreieinhalb Jahre in den Knast gebracht“, berichtet sie stolz.