Freitag, 6. April 2018 08:40 Uhr

Nick Gordon kann aufatmen: Keine Anklage

Nick Gordon wird nicht wegen häuslicher Gewalt angeklagt. Der Ex-Freund von Bobbi Kristina Brown geriet vor einem Monat ins Visier der Polizei, nachdem er sich heftig mit seiner Freundin Laura Leal gestritten hatte.

Nick Gordon kann aufatmen: Keine Anklage

Foto: Michael Carpenter/WENN.com

Die Auseinandersetzung eskalierte, Leal alarmierte die Polizei und behauptete, der 29-Jährige habe sie ins Gesicht geschlagen, während sie am Steuer saß. In der Zwischenzeit hat das vermeintliche Opfer die Anschuldigungen jedoch zurückgezogen und abgestritten, dass Gordon sie verprügelt hat. Ursprünglich hatte Leal behauptet, dass ihr Partner sie mehrere Male auf die rechte Wange geschlagen hatte. Später habe sie ihre Geschichte dann jedoch geändert und habe „unter Eid geleugnet“, dass sie von Gordon „geschlagen oder gegen ihren Willen berührt“ worden war.

Fehlen „unabhängige“ Zeugen?

Laut ‚The Blast‘ hieß es seitens der Staatsanwaltschaft: „Ohne unabhängige Zeugen des Vorfalls haben die Staatsanwälte keine gute Vertrauensbasis, die zum Gerichtsprozess führen könnte.“ Leal hatte kürzlich einen Brief an den zuständigen Richter geschrieben, in dem sie darum bat, dass das Kontaktverbot zwischen dem Paar aufgehoben wird. „Ich leide unter keiner Angst und bin keiner Gefahr ausgesetzt, wenn ich bei ihm bin und würde ihn gerne so schnell wie möglich kontaktieren“, erklärte sie.

Die ganze Angelegenheit sei im Grunde ihr eigener Fehler: „Ich leide an ernsthaften Aggressionsproblemen und Nick ist mir eine unheimliche Stütze dabei, die Kurve zu kriegen. Ich suche mir Hilfe und bin entschlossen, diesen Zustand ernst zu nehmen, da ich als bipolar diagnostiziert wurde. Ihn trifft keine Schuld und er sollte aufgrund meiner Handlungen keinen Ärger oder Konsequenzen ertragen müssen Ich bin verantwortlich für das, was in dieser Nacht passiert ist und will, dass ihr wisst, was für eine tolle Person Nicholas wirklich ist.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren