Mittwoch, 6. Mai 2020 10:27 Uhr

Nikki Bella wurde mit 15 von einem „Freund“ vergewaltigt

imago images / MediaPunch

Nikki Bella wurde als Jugendliche zweimal vergewaltigt. Die Wrestling-Stars Nikki und Brie Bella hatten im Februar aufregende Neuigkeiten für ihre Fans: Bald würden sie ein brandneues Buch veröffentlichen, in dem es intime Einblicke in ihr Privatleben gibt.

Wie ‚People‘ berichtete, würden die „ehrlichen und enthüllenden“ Memoiren die individuellen Lebensgeschichten der Schwestern erzählen, die „mit Verlust, Missbrauch und vielen schweren Zeiten begannen“ und mit ihrem Aufstieg zu den populärsten Stars im WWE gipfeln.

Zwei Vergewaltigungen

Doch wie jetzt bekannt wurde, erzählt Nikki Bella in ‘Incomparable’ auch, dass sie als Jugendliche zweimal vergewaltigt wurde. So sei sie als 15-Jährige von einem Mitschüler auf der Highschool vergewaltigt worden, den „ich für einen Freund gehalten habe“.

Ein Jahr später sei sie dann von einem College-Studenten unter Drogen gesetzt und vergewaltigt worden. Nikki schreibt über ihre Erfahrungen: „Wenn dir so etwas passiert, verstehst du Mentalität, das Opfer zu beschuldigen. Es ist so einfach, Scham statt Wut zu empfinden, zu denken, man hätte das alles einfach aufhalten können.“ Der Grund, warum sie jetzt ihre Geschichte veröffentlicht, sei es, andere Opfer zu ermutigen, auch über ihre Erfahrungen zu sprechen: „Als mir das passiert ist, habe ich mich sofort geschämt und mir selbst die Schuld gegeben.“ Das Buch ist am Dienstag (5. Mai) erschienen.

Das könnte Euch auch interessieren