Dienstag, 24. März 2020 20:10 Uhr

Oliver Pocher: „Die Harrisons sind für mich ein Negativbeispiel“

imago images / Future Image

Der Beef zwischen Sarah und Dominic Harrison und Oliver Pocher geht weiter. Angefangen hatte es mir einige Parodien von Pocher und Sticheleien in Richtung der Harrisons. Daraufhin soll Sarah dem Comedian privat geschrieben haben, wie Dominic auf Instagram schilderte:

„Die Hassnachrichten, die Sarah bekommen hat, sind ihr sehr nahe gegangen. Woraufhin Sarah Herrn Pocher eine private Nachricht geschrieben hat – von Mensch zu Mensch. Um ihm einfach klarzumachen, wie die Sachlage ist, wie es ihr auf die Psyche geht, wie es ihr gesundheitlich dadurch geht und wie es unserem ungeborenen Kind geht.“

Quelle: instagram.com

Doch Pocher pöbelte auf Instagram weiter, woraufhin Sarah einen Zusammenbruch erlitten haben und „die ganze Nacht über Unterleibsschmerzen im Bauch hatte und sie am nächsten Tag alleine, wo ich nicht mit durfte, zum Notarzt musste“, wie Dominic berichtete.

„Ich habe daran keine Schuld“

Der Comedian ist sich jedoch keiner Schuld bewusst und erklärt in einem neuen Video auf Instagram: „Dominic Harrison will mir mehr oder weniger den ungünstigen Verlauf der Schwangerschaft seiner Frau anhängen, dass ich daran Schuld bin. Dass ist das Ekelhafteste, was man machen kann, eine schwangere Frau vorschieben. Ich habe daran keine Schuld!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Oliver Pocher (@oliverpocher) am Mär 23, 2020 um 8:50 PDT

Allgemein findet der 42-jährige, dass die öffentliche Zurschaustellung der Familie, insbesondere der kleinen Tochter Mia Rose nicht auf Instagram gehört: „Ich habe oft genug, mein Statement, dass man Kinder nicht in die Öffentlichkeit zwingen sollte, zu Beste getragen. Und die Harrisons sind für mich ein Negativbeispiel.“

Ob sich der Beef zwischen Pocher und den Harrisons bald legt?

Das könnte Euch auch interessieren