Montag, 5. März 2018 17:05 Uhr

Olivia Munn lässt ihre Eizellen einfrieren

Olivia Munn lässt auf Rat von Kim Kardashian West Eizellen einfrieren.Die 37-jährige Schauspielerin wandte sich vor bereits „einigen Jahren“ an ihre Freundin Kim Kardashian West, um ihren Rat einzuholen, wie man sich am besten fruchtbar hält.

Olivia Munn lässt ihre Eizellen einfrieren

Foto: Patricia Schlein/WENN.com

Kim Kardashian, die bereits dreifache Mutter von North (4), Saint (2) und der neugeborene Chicago ist, half ihr jedoch nicht nur mit einem klärenden Gespräch, sondern gab Munn sogar die Nummer ihres eigenen Arztes.

Das Model nahm diese Hilfe ihrer Freundin dankend an und besuchte auch den von ihr empfohlenen Arzt, wie sie ‚Entertainment Tonight‘ verriet: „Ich wollte meine Eizellen einfrieren lassen, deshalb sprach ich sie an und sie erklärte mir das Vorgehen. Sie erklärte es mir und ich ging zu ihrem Doktor.“

Quelle: instagram.com

Sie rät allen Frauen dazu

Die ‚The X-Men‘-Schauspielerin unterzog sich schließlich dem Eingriff und rät allen Frauen dazu, sich ebenfalls durch den Eingriff einen späteren Kinderwunsch abzusichern. Sie betonte: „Es war für mich zwar nicht notwendig, aber ich wollte es. Wenn ich ehrlich bin, denke ich, jede Frau sollte es tun.“ Darüber hinaus scherzt die Schauspielerin: „Im fortgeschrittenen Alter ist es während des Eingriffes eben etwas schwieriger, brauchbare Eizellen zu finden. Ich hingegen konnte eine Tonne von Eizellen zur Verfügung stellen.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren