Sonntag, 8. Juli 2018 09:42 Uhr

Oprah Winfrey: Jetzt weiß sie mehr über sich – dank Google

Oprah Winfrey war „beeindruckt“, als sie sich zum ersten Mal selbst googelte. Die 64-jährige Fernsehmoderatorin und Schauspielerin hat verraten, dass sie erst kürzlich zum ersten Mal ihren Namen in das Suchfeld der beliebten Suchmaschine eingegeben hat und angenehm überrascht von all den Informationen war, die sie über sich erhielt und selbst nie wusste.

Oprah Winfrey:Jetzt weiß sie mehr über sich - dank Google

Foto: JRP/WENN

Der britischen Ausgabe des Modemagazins ‚Vogue‘ sagte die Unternehmerin: „Ich habe einfach das unglaublichste Leben. Ich habe mich neulich zum ersten Mal selbst gegoogelt, ich bin so beeindruckt von mir selbst! Das wusste ich noch gar nicht. Ich bin die erste afroamerikanische Self-Made-Milliardärin [und] habe im 20. Jahrhundert mehr für wohltätige Zwecke gespendet, als jeder andere Afroamerikaner. Das ist wirklich gut.“ Obwohl Oprah heute überaus erfolgreich ist, gab es auch eine Zeit, in der ihre jüngere Version „Angst davor hatte“, was das Leben ihr bringen würde.

Nach dem Rat gefragt, den sie ihrem jüngeren Ich geben würde, antwortete sie: „Oh, Schätzchen. Oh, kleines Mädchen, was die Welt für dich bereithält. Erstens wäre es ‚Entspann dich‘, es wäre ‚Hör‘ auf, Angst zu haben‘ und es wäre ‚Alles wird gut werden. Egal, was passiert, es wird alles gut werden.'“

Quelle: instagram.com

Kein schnelles Rezept für Erfolg

Die ‚Das Zeiträtsel‘-Darstellerin arbeitete unermüdlich, um dahin zu gelangen, wo sie sich heute befindet und erklärte, dass es sie im Leben „am meisten frustriere“, wenn junge Menschen glauben, dass es ein schnelles Rezept für Erfolg gibt.

„Am meisten frustriert es mich, wenn junge Menschen denken, dass Erfolg einfach so passiert“, sagte Winfrey. „Sie denken, dass da kein Prozess erforderlich ist. Sie denken, dass sie direkt aus dem College kommen sollen und eine Marke sind. Und ich weiß jetzt, dass ich eine Marke bin, aber ich habe mich viele Jahre dagegen gewehrt, Marke genannt zu werden… Aber wie ich eine Marke wurde, war, indem ich nicht versuchte, eine Marke zu sein.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren