Montag, 16. September 2019 17:08 Uhr

Ozzy Osbourne ist dankbar, dass seine Sharon ihm Affäre verziehen hat

Foto: imago images / Landmark Media

Ozzy Osbourne zeigt sich dankbar gegenüber seiner Frau Sharon, denn sie hat ihn nach seiner Affäre wieder zurückgenommen.

Der 70-jährige Rocker hat seine Frau im Jahr 2016 betrogen, als er ein halbes Jahr lang mit der Friseurin Michelle Pugh zusammen war, doch laut Ozzy habe Sharon ihm vergeben und die beiden seien sich näher als je zuvor.

„Wir machen alle Fehler“

„Sharon und ich standen uns noch nie so nahe wie jetzt. Es ist großartig. Sharon war ein Gott“, erzählt er gegenüber der Zeitung ‚The Sun‘. „Wir machen alle Fehler. Ich bin glücklich, dass sie mich zurückgenommen hat. Manchmal sitze ich da und frage mich, ‚was zum Teufel habe ich mir gedacht?‘ Ich werde nicht verstehen, warum es passiert ist, bis ich sterbe“, zeigt sich der Musiker reumütig.

Quelle: instagram.com

Ozzy verbrachte in diesem Jahr zwei Monate im Krankenhaus und wurde dreimal operiert, als er im Januar in seinem Haus schwer gestürzt war. Dabei lösten sich Metallstangen in seinem Körper, die nach einem verheerenden Quad-Unfall im Jahr 2003 eingesetzt wurden.

Der Star gab zu, dass seine Genesung schwierig war. „Ich hatte einen tollen Lauf, bis ich im Dezember 70 Jahre alt wurde, dann brach die Hölle los. Ich habe jetzt ungefähr 15 Schrauben im Rücken. Ich bin wie ein Superheld, der von Schrauben zusammengehalten wird, aber ich fühlte mich monatelang nicht wie ein Superheld. Ich fühlte mich schrecklich.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren