07.02.2020 22:26 Uhr

Pamela Anderson: 2-Wochen-Ehe war ein „schrecklicher Fehler“

imago images / Manfred Siebinger

Jon Peters soll versucht haben, Pamela Anderson zu „kontrollieren“. Erst im Januar gaben sich die ‚Baywatch‘-Darstellerin und der 74-jährige Produzent bei einer geheimen Trauung das Jawort. Zwölf Tage später war dann schon wieder alles aus.

Bereits vor 30 Jahren waren die Stars ein Paar – doch damals wie heute klappte es einfach nicht. Wie ein Insider gegenüber der Kolumne ‚Page Six‘ berichtet, habe die blonde Schönheit bereits eineinhalb Tage nach der Eheschließung realisiert, was für einen „schrecklichen Fehler“ sie begangen hatte. Ihr sei klargeworden, dass sie verschiedene Dinge vom Leben wollten. Peters soll zu sehr auf Ruhm aus gewesen sein, während sie sich selbst inzwischen lieber ihrer Charity-Arbeit widme.

Er wollte sie kontrollieren

Außerdem habe sich die Schauspielerin eingeengt gefühlt. „[Pamela hatte das Gefühl, dass Jon] versuchte, sie zu kontrollieren. Sie spürte, dass er frustriert darüber war, dass sie finanziell unabhängig bleiben wollte“, enthüllt der Vertraute. „Er fing an, Anrufe wegen ihrer Karriere zu tätigen und sie in einem Film zu casten, an dem er arbeitete – Dinge, die sie nicht wollte.”

Die 52-Jährige ticke einfach anders als die meisten Menschen und liebe zu stürmisch, fügt der Insider hinzu: „Sie hat ein riesiges Herz und sie liebt schnell und hart. Sie kam von ihrem Trip [aus Indien] zurück und Jon sagte zu ihr ‚Ich liebe dich, lass uns heiraten.‘ Also sagte sie ‚Okay‘.“ Es war bereits die fünfte Ehe für Anderson.