06.07.2020 16:38 Uhr

Paris Hilton fand die Quarantäne voll supi – und das ist der Grund!

Paris Hilton und Carter, beide 39 Jahre alt, sind seit über sechs Monaten zusammen und die Blondine gab zu, dass sie besonders die gemeinsame Quarantäne während der Covid-19-Pandemie genossen habe.

imago images / Independent Photo Agency Int.

Diese Zeit habe die beiden als Paar noch näher zusammengebracht. Im Gespräch mit der Gründerin von Barkha Beauty, Barkha Shewakramani, auf ihrem YouTube-Kanal sagte Paris: „Es war einfach schön, weil ich immer gereist bin.“

Keine Entspannung seit Teenager-Tagen

„Ich bin es gewohnt, 250 Tage im Jahr zu fliegen, ich bin ständig in einem anderen Land. Ich bin nie zu Hause, also jetzt einfach, in einer tollen Beziehung zu sein und jeden Tag so viel Zeit mit meinem Freund verbringen zu können und einfach zusammen zu kochen und einfach zu entspannen.“

Die Hotelerbin fügte hinzu: „Seit ich ein Teenager bin, habe ich mich buchstäblich nicht mehr entspannt oder so etwas getan oder war zu Hause, also ist es ein großer Unterschied, und ich liebe einfach die Zeit mit meinem Mann.“

Paris nannte die Pandemie auch einen „Reset für die ganze Welt“ und teilte ihre Überzeugung, dass sie die Welt zusammenbringt.

„Ich glaube, es ist wirklich ein ‚Reset‘ für die ganze Welt. Ich habe das Gefühl, dass Mutter Natur uns sagt, dass wir die Welt wirklich respektieren müssen, dass wir alle zusammen sind und dass dies etwas ist, das alle betrifft. Es spielt keine Rolle, woher du kommst […]. Es spielt keine Rolle, wie viel Geld man hat, es spielt keine Rolle, wer man ist, es betrifft jeden einzelnen Menschen, und ich glaube wirklich, dass es die Welt näher zusammenbringt.“ (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren