05.09.2020 12:26 Uhr

Paris Hilton rechtfertigt ihre Beziehungen, Affären und Verlobungen

Paris Hilton hat in vergangenen Beziehungen nur geschauspielert und Liebes-Beziehungen hatte das 2000er It-Girl bekanntlich einige.

imago images / Independent Photo Agency Int.

Die 39-Jährige Paris Hilton hat schon so einige Liebeleien – und teilweise auch Verlobungen – hinter sich. Und immer war es die ganz große Liebe. Meist kam nach Liebes-Aus wenige Monate später.

Paris Hilton war verzweifelt

Von 2002 bis 2003 war sie beispielsweise mit dem Model Jason Shaw liiert, 2005 datete sie dann den griechischen Reederei-Erben Paris Latsis. 2018 versuchte sie es mit dem Schauspieler Chris Zylka.

Gegenüber „Closer“ verriet Paris nun: „Ich wollte die Liebe einfach so dringend, dass ich es akzeptierte, geschlagen oder angeschrien oder gewürgt zu werden. Oder viele andere Dinge. Ich wollte nach außen vermitteln ‚Ich bin so glücklich mit dem perfekten Leben, dem perfekten Freund.‘ Aber ich habe das nie wirklich gefühlt. Ich schauspielerte nur.“

Quelle: instagram.com

In der Schule missbraucht

Erst vor kurzem sprach die Hotelerbin erstmals darüber, dass sie unter Angstzuständen und Depressionen leidet, die durch ein traumatisches Erlebnis in ihrer Kindheit ausgelöst wurden. Damals wurde Paris an einem Internat missbraucht.

„Es war einfach schrecklich, jeden Tag an einem Ort zu sein, an dem sadistische Menschen arbeiten, die Kinder quälen und verletzten wollen. Ich wünsche das niemandem. Die Mitarbeiter sagten ‚Du verwöhnte, reiche Göre, niemand liebt dich, niemand schert sich um dich.‘ Sie wollten uns brechen“, erzählte sie.

Quelle: instagram.com

Galerie

Ihr Sex-Tape

Als sie mit 18 aus dem Albtraum entkam, sei sie vollkommen desorientiert gewesen, was zu ihrer unglücklichen Beziehung mit Rick Salomon führte, der ohne ihre Einwilligung einen Clip veröffentlichte, der das Paar beim Sex zeigt.

„Das wäre nie passiert, wenn ich nicht auf diese Schule gegangen wäre“, ist sich Paris sicher. „Ich war einfach so verloren, als ich aus dieser Schule kam… Ich hätte niemals so jemanden in mein Leben gelassen, wenn ich nicht solche Erfahrungen durchgemacht hätte. Und deshalb hätte ich mich niemals in diese Position begeben.“

Quelle: instagram.com

„Ich war so naiv“

Die 39-Jährige habe „unbedingt Liebe“ gewollt. „Ich war so naiv. Und ich vertraute der falschen Person. Und das ist etwas, das ich für den Rest meines Lebens bereuen werde“, zeigt sie sich niedergeschlagen.

Deshalb ist die Blondine umso stolzer auf ihre neue Doku, die eine „komplett andere Seite“ an ihr offenbare. „[Die Leute] werden sehen, dass ich ein Mensch bin und Gefühle habe“, erklärt Paris Hilton.

Das könnte Euch auch interessieren