Freitag, 16. August 2019 10:52 Uhr

Patrick Swayze: „Er lag in seinem eigenen Kot und Urin“

Foto: imago images / ZUMA Press

Patrick Swayze soll von seiner Mutter geschlagen worden sein. Der ‚Dirty Dancing‘-Star starb 2009 an den Folgen von Bauchspeicheldrüsenkrebs. In dem Dokumentarfilm ‘I Am Patrick Swayze’ soll nun sein Leben noch einmal aufgerollt werden.

Dazu gehören aber nicht nur seine Höhepunkte, sondern auch seine schwierige Kindheit. Davon berichtet seine Witwe Lisa Niemi Swayze und spricht über seine Mutter Patsy: „Patsy war ein Beispiel dafür, was in Familien passiert, wo sich der Kreislauf des Missbrauchs stetig wiederholt. Sie konnte sehr gewalttätig sein, aber das war nichts im Vergleich dazu, was sie selbst durchmachte, während sie aufwuchs und die Geschichten, die ich gehört habe, was sie selbst mit ihrer eigenen Mutter durchgemacht hat.“

Hat sie ihn misshandelt?

Gleichzeitig warf ein Nahestehender vor einigen Jahren gegenüber der weniger vertrauenswürdigen Seite ‘Radar Online’ wiederum Lisa vor, das größere Übel gewesen zu sein: „Lisa war manchmal stundenlang weg und Donnie [Patricks jüngerer Bruder] kam nach Hause und entdeckte Patrick Swayze, wie er in seinem eigenen Kot und Urin lag.“

Lisa habe ihren Mann nicht nur vernachlässigt, sie habe ihn sogar misshandelt. „Er liebte sie von ganzem Herzen, doch es war eine Hass-Liebe“, so der Freund. „Sie schlug ihn und der trat gegen die Wände und Möbel. Sie haben viel gekämpft und dabei Hotelzimmer, Autos, ihr Haus zerstört.“

Auch als der Schauspieler bereits im Sterben lag, hätte Niemi keine Rücksicht genommen. „Sie schlug ihn nicht mehr mit Gegenständen, aber sie kratzte seine Arme und seinen Nacken“, gab der Insider zu. „Sie boxte und ohrfeigte ihn. Als er krank war, konnte er sich nicht mehr wehren“. Sie habe laut ihm die Oberhand behalten, weil er sie nie zurückschlug. „Er hätte niemals die Hand gegen sie erhoben“, so der Freund.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren