Sonntag, 7. Januar 2018 09:18 Uhr

Penelope Cruz hat keinen Fernseher

Penelope Cruz besitzt gar keinen Fernseher. Die ‚Mord im Orient-Express‘-Darstellerin zieht gemeinsam mit ihrem Ehemann Javier Bardem die Kinder Leo (6) und Luna (4) groß. Da sie sich sorgt, ihre Kleinen könnten zu viel vor der Glotze hängen, hat die Familie keinen Fernseher zuhause.

Penelope Cruz hat keinen Fernseher

Penelope mit Göttergatten Javier Bardem. Foto: Sean Thorton/WENN.com

Penelope erklärt im Interview: „Es macht mir Sorgen, wenn ich eine Gruppe Kinder von elf oder zwölf Jahren sehe, die am Telefon hängen und nicht miteinander reden, sie schauen sich nicht in die Augen. Ich mache mir Sorgen um die zukünftigen Generationen von Kindern, die am Tag stundenlang Videospiele spielen oder vor dem Fernseher hängen und mit elf schon ein Handy oder Internetzugang bekommen und keiner kontrolliert, wie sie es nutzen. In meinem Haus gibt es keinen Fernseher. Es gibt keine Videospiele.“

Kinder sollen Natur entdecken

Mit ihrem Fernsehverbot will Penelope erreichen, dass ihre Kinder die Natur entdecken und sich miteinander auseinandersetzen. „Ich will einfach, dass meine Kinder die Natur erleben“, sagt die Schauspielerin weiter, „ich will, dass sie einen Rhythmus erleben, der gesünder für die Entwicklung von Kindern ist. Aber das ist nur meine Art, die Dinge zu machen. Ich glaube, man muss mit Kindern vorsichtig sein. Ihre Gehirne entwickeln sich. Sie sollten kein Material sehen, für das sie noch nicht bereit sind.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren