Mittwoch, 12. Februar 2020 11:00 Uhr

Pietro Lombardi: Sarahs Ex Roberto will nicht, dass er sich einmischt

imago images / Revierfoto

Sarah Lombardi (27) trennte sich vor rund zwei Monaten von ihrem Ex Roberto Ostuni. Der Berliner war lange ruhig, meldete sich aber vor wenigen Tagen zur Wort und berichtete, dass er von der Trennung via Instagram erfahren habe.

„Ich habe auf Instagram erfahren, dass es aus ist. Es hat schon wehgetan, ich war noch in der Phase, wo ich Hoffnung hatte. Als ich das gelesen habe, das war abends, ich lag im Bett, es hat schon geknallt bei mir“, so Roberto Ostuni gegenüber RTL.

Quelle: instagram.com

Kurz darauf ruderte er zurück und erklärte auf Instagam: „Ich wurde weder betrogen, noch verascht oder einfach so von heute auf morgen links liegen gelassen. Ihr war die Beziehung mindestens genauso wichtig wie mir.“

Das sagt Roberto

Währenddessen hatte sich aber längst Sarah Lombardis Ex-Mann Pietro Lombardi eingemischt, der den Schachzug von Roberto „lächerlich“ fand. Auf Instagram erklärte er: „Ich habe nie etwas gegen Roberto gehabt, aber diese Sache ist echt sehr mies man. Ich finde es lächerlich, dass man zum Sender rennt und irgendwas ausplaudert.“

Quelle: instagram.com

Jetzt holt Roberto erneut aus und macht gegenüber RTL deutlich, was er von Pietros Ansage hält: „Er hat es nicht nötig. Wir haben uns privat ein paar Mal gesehen, da war alles in Ordnung. Dass er sich da immer zu Wort meldet und die Öffentlichkeit nutzt um irgendwas zu behaupten. Da hat er mir ein bisschen ans Bein gepinkelt.“

Roberto hätte sich gewünscht, dass Pietro ihn direkt kontaktiert, wenn er etwas zu sagen hat: „Er kann mich gerne anrufen!“ Ob das letzte Wort im Lombardo-Ostuni-Gate damit schon gesprochen ist?

Das könnte Euch auch interessieren