22.09.2020 20:01 Uhr

Pietro Lombardis Neue stellt klar: „Ich werde weiterhin arbeiten“

Pietro Lombardi ist frisch verliebt. Doch anstatt sich den Fame zunutze zu machen, möchte seine neue Flamme weiterhin arbeiten gegen.

imago images / Joachim Sielski

Vor Kurzem hat Pietro Lombardi öffentlich gemacht, dass es er wieder vergeben ist. Die Glückliche ist Laura Maria Rypa (24), Influencerin und Rechtsanwaltsfachangestellte aus Düsseldorf. Doch obwohl die Beauty mit dem Sänger einen guten Fang geangelt hat, möchte Laura in Zukunft nicht auf Pietros Kosten leben.

Quelle: instagram.com

Laura Maria Rypa wird nicht kündigen

In einer Frage-Antwort-Runde auf Instagram wurde die 24-Jährige gefragt, ob sie ihren Job nun kündigen werde. Dabei machte sie deutlich: „Klar werde ich weiter arbeiten gehen, ich werde jetzt nicht kündigen.“ Weiter betonte Laura Maria in ihrer Story, dass sie überglücklich mit Pietro an ihrer Seite ist. „Baby, du bedeutest mir sehr viel“, schwärmte sie gegenüber ihren Followern.

So hat sie Pietro den Kopf verdreht

Mit ihrer Bodenständigkeit scheint Laura den Musiker also von sich überzeugt zu haben. Gegenüber seinen Follower stellte Pietro nämlich klar: „Wenn es eine Frau wäre, die nur mein Fame will, wäre ich nie mit ihr zusammengekommen. Sie hat es geschafft mein Herz zu öffnen…Wir kennen uns nicht erst seit gestern. Wir haben uns sehr lange kennengelernt…Der Kinderwunsch ist auf jeden Fall da. Warum nicht?“

Laura Maria Rypa steht auf Promis

Pietro Lombardi scheint also ebenfalls Wolke 7 zu schweben. Allerdings ist der ehemalige DSDS-Gewinner nicht der erste Promi, den sich die Influencerin gekrallt hat. Zuvor war die 24-Jährige mit dem Fußballstar Weston McKennie (22) zusammen, der beim Bundesligisten Schalke 04 unter Vertrag steht.

Galerie

Hauptsache Pietro ist glücklich

Die Beauty scheint also eine Schwäche für Celebrity-Männer zu haben. Obwohl sie weiterhin ihrem Job nachgehen möchte und obwohl sie und Pietro immer wieder betonen, dass sie nicht auf Fame aus ist. Aber solange Laura Maria Pietro glücklich macht…

(Cec)

Das könnte Euch auch interessieren