Freitag, 23. November 2018 21:28 Uhr

Prinz Charles: “Ich vermute, dass Kylie in der engeren Auswahl ist”

Prinz Harry (34) und seine Meghan (37) waren letzten Monat auf einer 16-tägigen Australien-Tour und wurden mit Namensvorschlägen für ihr noch ungeborenes Kind überhäuft. Prinz Charles (70) sprach gestern Abend im “Australia House” in London und scherzte, dass die engere Auswahl des royalen Vornamen nun getroffen wurde.

Prinz Charles: “Ich vermute, dass Kylie in der engeren Auswahl ist”

Foto: WENN

„Meine Damen und Herren, mein Sohn Harry, erzählte mir, dass er und seine Frau während ihrer letzten Australienreise unzählige Vorschläge für die Benennung ihres Babys bekamen. Nur unter uns: Ich vermute, dass Kylie und Shane möglicherweise in der engeren Auswahl sind.”, scherzte der Herzog von Cornwall in Anspielung auf die australische Sängerin Kylie Minogue (50) und den australischen Cricket-Spieler Shane Warne (49).

Oder meint er etwa Kylie Jenner?

Quelle: instagram.com

Scherzkeks Charles setzt noch einen drauf

Prinz Charles erheiterten diese Scherze selbst so sehr, dass er noch einen drauf packte: „Aber meine Damen und Herren, ich würde Edna oder Les auch nicht abwegig finden.”, bezog er auf die Anwesenheit des Komikers Barry Humphires (84) der gerne Dame Edna Everage und Sir Les Patterson parodiert.

Quelle: instagram.com

Der Prinz von Wales sprach auf einem Empfang zum 100-jährigen Bestehen des “Australia House”. Des Weiteren wurde dort auch ein neues Porträt von ihm enthüllt, gezeichnet von dem australischen Künstler Ralph Heimans (48).

Wie das royale Enkelkind Nummer vier nun wirklich heißen wird bleibt jedoch weiterhin ein Geheimnis. Immerhin würde das sonst auch die üblichen Babynamen-Wetten der Briten torpedieren und das wäre nun wirklich zu schade.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren