Mittwoch, 25. April 2018 22:06 Uhr

Rachel Weisz: Das Besondere am Sex mit einer Frau

Rachel Weisz fand Gefallen an der lesbischen Beziehung in ‚Disobedience‘. Die 48-jährige Schauspielerin und Gattin von Bond-Star Daniel Craig steht derzeit neben Rachel McAdams in dem Drama von Sebastian Lelio vor der Kamera. Nun gesteht sie frei heraus, dass die intimen Szenen mit einer anderen Frau reizvoll für sie waren.

Rachel Weisz: Das Besondere am Sex mit einer Frau

Foto: Lia Toby/WENN.com

In einem Interview mit ‚Lenny Letter‘ spricht sie über das etwas andere Erlebnis: „Ich verbringe meine Zeit in Filmen normalerweise immer mit Männern und so war diese Erfahrung einfach sehr ungewöhnlich und angenehm. Als eine Frau bist du oft das Objekt der männlichen Begierde oder er ist deins. Ich hatte das Gefühl, der weibliche Blick war so ganz anders.“ Auch für Rachel McAdams waren die Dreharbeiten ein ungewohntes Abenteuer.

„Ich war frei darin, zu entdecken“

„Es war sehr anders. Wir haben uns toll unterhalten und es entstand ein sehr verletzliches, offenes, zärtliches und gleichzeitig intelligentes Gefühl. Wir haben auch über die Geborgenheit dieser Liebesszene gesprochen. Es war eine komplett andere Liebesszene, nicht so wie alle anderen zuvor. Es war die natürlichste und verletzlichste Sexszene, die ich jemals gedreht habe. Und trotzdem habe ich mich gleichzeitig sehr sicher und umsorgt gefühlt. Ich war frei darin, zu entdecken“, so der Hollywoodstar offenherzig über die Beziehung zu ihrer Filmpartnerin gegenüber dem Newsletter.

Obwohl der ‚Wie ein einziger Tag‘-Star den Sinn von intimen Szenen eigentlich nicht immer nachvollziehen kann, zweifelte er kein bisschen an diesen Dreharbeiten. Noch nie hat die ‚Girls Club‘-Darstellerin diese Besonderheit während einer Sexszene gespürt.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren