Freitag, 2. März 2018 09:12 Uhr

Riccardo Tisci wechselt von Givenchy zu Burberry

Riccardo Tisci wurde als neuer Kreativdirektor von Burberry bekannt gegeben. Damit übernimmt der Designer die Stelle von Christopher Bailey, der das britische Fashion-Imperium im letzten Oktober nach 17 Jahren verlassen hatte.

Riccardo Tisci wechselt von Givenchy zu Burberry

Riccardo Tisci, Donatella Versace, Naomi Campbell. Foto: KIKA/WENN.com

Tisci war über zehn Jahre lang für Givenchy tätig gewesen, bevor er das Luxus-Label im Februar 2017 verließ. Mit dem Burberry-CEO Marco Gobbetti hat der 43-Jährige bereits für vergangene Kollektionen für Givenchy zusammen gearbeitet. Daher zeigt sich Gobbetti besonders erfreut, Tisci mit ins Boot geholt zu haben: „Riccardo ist einer der talentiertesten Designer unserer Zeit. Seine Designs haben eine Eleganz, die zeitgemäß ist und seine Fähigkeit, Streetwear mit High Fashion zu vermischen, ist sehr bedeutend für den modernen Luxus-Konsumenten.“

Auch über die künftige Ausrichtung des Modehauses spricht Gobbetti: „Riccardos kreative Vision wird die Ambitionen, die wir für Burberry haben, verfestigen und die Marke fest im Luxus-Sektor positionieren.“

Kostüme für Madonna

Zuvor wurden bereits wilde Spekulationen über Tiscis modische Zukunft angestellt, so wurde er etwa mit Versace in Verbindung gebracht. Über sein neues modisches Engagement zeigt sich der Italiener nun begeistert und verkündet auf Instagram, sich „geehrt“ zu fühlen: „Ich habe einen enormen Respekt vor dem britischen Erbe und der globalen Attraktivität von Burberry und freue mich über das Potenzial dieser außergewöhnlichen Marke.“

Tisci hatte seit zehn Jahren auch Bühnenklamotten für Popdiva Madonna entworfen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren