Samstag, 13. Januar 2018 17:22 Uhr

Richard Lugner: Tanzkünste sind durch Partnerinnen dahin

Richard „Mörtel“ Lugner ist durch seine Auftritte beim Wiener Opernball bekannt. Sein Walzer-Schwung hat nach eigenen Angaben etwas nachgelassen. Schuld seien die Tanzqualitäten seiner Partnerinnen.

Die Opernball-Legende (85) hat in seinem Leben nach eigenen Angaben nicht gerade von Tanzkünsten seiner zahlreichen Partnerinnen profitiert. Ursprünglich habe er gerne Wiener Walzer getanzt, sagte der österreichische Ex-Bauunternehmer der „B.Z.“ (Samstag). „Ich hatte aber nie Partnerinnen, die eine Tanzschule besucht haben. Dadurch sind meine Tanzkünste verkümmert.“ Der Society-Löwe war allein fünf Mal verheiratet. Hinzu kamen weitere Partnerinnen. Aktuell sei er aber nicht in festen Händen, erzählte er.

Mit Jane Fonda zum Opernball

Der wegen seiner Auftritte mit Stars und Sternchen beim Wiener Opernball bekannte Lugner wird dem Blatt zufolge am heutigen Samstagabend auch beim Berliner Presseball erwartet. Für den kommenden Wiener Opernball Anfang Februar soll er übrigens Hollywoodlegende Jane Fonda engagiert haben (wir berichteten). Die ösrterreichische ‚Kronenzeitung‘ schreibt dazu: „Damit hätte sich Lugner tatsächlich eine Hochkaräterin geangelt und einen Coup gelandet: Sexsymbol, Modeikone, Fitnessqueen, Oscar-Preisträgerin und Aktivistin in einem.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren