Samstag, 14. April 2018 16:12 Uhr

Ricky Martin: Seine Jungs in einer Boyband? Warum nicht?

Latino-Sänger Ricky Martin will angeblich noch mehr Kinder. Der Star war bereits Vater der neunjährigen Zwillinge Matteo und Valentino, bevor er Jwan Yosef kennenlernte – den er nach fast zwei Jahren im Januar heiratete. Nun will er seine Familie erweitern.

Ricky Martin: Seine Jungs in einer Boyband? Warum nicht?

Ricky Martin und Jwan Yosef. Foto: FayesVision/WENN.com

Er sagte dazu dem britischen ‚Ok‘-Magazin: „[Wir waren zwei Kinder und ein Vater] und dann wurden daraus zwei Väter und zwei Kinder. Und wir fangen jetzt erst an – wir wollen eine größere Familie. Wir wollen mehr Babys.“ Von seinen Söhnen schwärmte der 46-Jährige jedenfalls in höchsten Tönen und überwältigt davon, wie helle seine Kinder eigentlich sind: „Die Gespräche, die ich heute mit ihnen führe, sind einfach unglaublich. Das Niveau ihres Intellekts ist so außergewöhnlich. Ich habe nicht so gedacht als ich neun Jahre alt war. Die Fragen, die sie stellen, die Schlussfolgerungen, die sie in so jungen Jahren daraus ziehen – es ist Evolution. Der Unterschied zwischen den Generation ist sehr auffällig.“

Quelle: instagram.com

„Sie sollten mir nur nichts vorjammern“

Im Gespräch mit der deutschen Ausgabe des ‚Playboy‘ sprach Martin auch über die spätere Berufswahl seiner Jungs. Was wäre wenn sie eine Musikkarriere einschlagen würden? „Wenn sie das glücklich macht – warum nicht?“

Es wäre auch kein Problem, wenn die Knirpse später mal Mitglieder einer Boyband reden würden. schließlich war ihr berühmter Vater mit „Menudo“ früher selber mal in einer: „Das war eine harte Schule mit einem unmenschlichen Terminkalender. Aber ich habe dabei viel gelernt. Sie sollten mir also nichts vorjammern.“

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren