Mittwoch, 21. März 2018 13:12 Uhr

Robert Downey Jr. hat Angst vor Chris Evans‘ Ausstieg

Robert Downey Jr. will auf keinen Fall, dass Chris Evans seine Rolle als Captain America aufgibt. Der 52-jährige Schauspieler wäre völlig aufgeschmissen, wenn Chris Evans nicht mehr Captain America spielen würde.

Robert Downey Jr. hat Angst vor Chris Evans' Ausstieg

Tony Stark/Iron Man (Robert Downey Jr.) in „Avengers: Infinity War“. Foto: Marvel Studios 2018

Downey Jr. war derjenige, der das Marvel Cinematic Universe mit ‚Iron Man‘ im Jahre 2008 nach ganz oben beförderte. Den Charakter verkörperte er in sechs Filmen und er soll nun auch zusammen mit Evans in ‚Avengers: Infinity War‘ und ‚Avengers 4′ den legendären Superhelden mimen. Danach soll jedoch Schluss sein mit Captain America und Evans‘ Vertrag wird nach den Dreharbeiten auslaufen.

Auch Downeys Vertrag läuft nach ‚Avengers 4‘ aus. Er hat jedoch noch keine Angaben gemacht, ob er weiterhin als Iron Man vor der Kamera stehen wird oder nicht.

Ohne Chris Evans schwer vorstellbar

Ohne seinen Filmkollegen Chris Evans ist es für Downey Jr. jedoch schwer vorstellbar. In einem Interview mit ‚Comicbook.com‘ schlägt er verzweifelte Töne an: „Alles, was ich weiß ist, dass es etwas Besonderes ist, mit Evans vor der Kamera zu stehen. Ich will es eigentlich nicht sagen, aber ich weiß nicht, was ich tun soll, wenn er nicht mehr Cap spielen wird. Ich sehe ihn an und denke, dass es das Wahrhaftigste ist, was er abliefert. Dann heißt es ‚Cut!‘ und Chris sagt: ‚Hey Buddy, ich muss hier raus.‘ Und ich dann so: ‚Willst du Abendessen gehen?‘ ‚Nein‘ ‚Okay! Ich liebe dich! Liebe dich, Cap! Ich meine, Chris!'“

Robert Downey Jr. hat Angst vor Chris Evans' Ausstieg

Black Panther/T’Challa (Chadwick Boseman), Captain America/Steve Rogers (Chris Evans), Black Widow/Natasha Romanoff (Scarlet Johansson) : Foto: Marvel Studios 2018

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren