Donnerstag, 18. Oktober 2018 18:31 Uhr

Rosie Huntington-Whiteley: „Heiraten ist nicht die Priorität“

Seit über zwei Jahren sind Rosie Huntington-Whiteley und Jason Statham verlobt – von anstehenden Hochzeitsplänen hört man jedoch nichts. Das Model sprach jetzt mit dem TV-Format „Extra“ über ihre Beziehung mit dem Action-Star und wie es mit dem Ja-Wort so aussieht. Beide haben es damit aber offenbar gar nicht so eilig.

Rosie Huntington-Whiteley: "Heiraten ist nicht die Priorität"

Foto: WENN.com

„Ich denke, die Zeit wird schon kommen“, so die 31-Jährige. „Wir waren so lange auf unsere Arbeit konzentriert. Wir reden auch definitiv schon drüber und wir freuen uns auf diese Zeit“. Das Model fügte hinzu: „Es hat nicht so die große Priorität für uns, wir sind auch so glücklich“.

Stattdessen würde sich die hübsche Blondine auch darüber freuen, wenn das Baby der beiden „größer sei und bei der Hochzeit mit dabei sein könne“. Huntington-Whiteley und der 51-jährige Statham haben den kleinen Oscar (16 Monate) gemeinsam. Das „PEOPLE“-Magazin bestätigte 2016 offiziell die Verlobung des Topmodels und des Hollywood-Schauspielers, nachdem sie ihren Verlobungsring bei den Golden Globes präsentiert hatte. Das Paar ist seit 2010 zusammen.

Jason ist „praktisch veranlagt“

Über die Vater-Qualitäten ihres Verlobten kann die hübsche Blondine übrigens nur schwärmen. „Er ist richtig froh darüber, um 5 Uhr morgens aufstehen und seine Vaterpflichten erfüllen zu können und mich eine Stunde länger schlafen zu lassen. Er ist so praktisch veranlagt und einfach ein brillanter Vater. Ich bin sehr glücklich, er ist ein großartiger Partner“.

Das Model enthüllte auch ganz nebenbei: „Ich will noch mehr Kinder“. Na vielleicht nach der Hochzeit… (SV)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren